Sonntag live: Jungpolitiker diskutieren über das Nichtwählengehen

Genau eine Woche vor der Bundestagswahl diskutieren an diesem Sonntag, 20.September Vertreter der Jugendorganisationen der im Bundestag vertretenen Parteien über die Themen Wahlmüdigkeit, Nichtwähler und Politik-/Parteienfrust. Die Veranstaltung wird ausschließlich live im Internet übertragen.

Die Online-Debatte kann ab 13 Uhr unter der Adresse www.gehnichthin.de verfolgt werden. Die Zuschauer haben die Möglichkeit, mit Meinungen, Kommentaren und Fragen bei der Diskussion mitzumachen. Teilnehmer sind Anne Knauf, Mitglied im Bundesvorstand der Jusos, Conrad Clemens, Vorsitzender des Landesverbandes der Jungen Union Berlin, Kathrin Henneberger, Vorstandssprecherin der Grünen Jugend, David Issmer, Landesvorsitzender der Jungen Liberalen Berlin, Björn Buschberger, Mitglied des BundessprecherInnen-Rates der linksjugend [‘solid] sowie Julia Reda von der Jugendorganisation Junge Piraten.

Komplettiert wird die Runde durch Monica Hevelke vom Archiv der Jugendkulturen aus Berlin. Die Veranstaltung wird moderiert von Stefan Gehrke, Geschäftsführer von politik-digital.de.

Die Debatte schließt die Kampagne "Geh nicht hin" ab, in der politik-digital.de gemeinsam mit der probono Fernsehproduktion mit einem Video auf Politik- und Wahlverdrossenheit aufmerksam gemacht hatte. Das Video, in dem u.a. der Tagesschausprecher Jan Hofer und andere Prominente vermeintlich zum Nichtwählen aufriefen, hatte im August große Aufmerksamkeit erzielt. Die Filme wurden im Internet bisher rund zwei Millionen mal angeschaut.

Kommentar verfassen