Wer lenkt in Russland?

Quelle: Wikimedia

Quelle: Wikimedia

Am Sonntag wird in Russland ein neuer Präsident gewählt. Wer tritt gegen Ministerpräsident Putin an und was sind die besonderen Charakteristika des politischen Systems? Antworten auf die Fragen „Wer lenkt?“ und „Wie wird gelenkt?“ versucht die Virtuelle Akademie der Friedrich Naumann-Stiftung derzeit in verschiedenen Video-Chats zu geben.

Begleitet von öffentlichen Protesten wird am Sonntag ein neuer russischer Präsident gewählt. Ministerpräsident Putin, der das Präsidentenamt bereits in der Vergangenheit innehatte und als aussichtsreichster Kandidat gilt, sieht sich einem Protest ausgesetzt, der in den vergangenen Wochen auch im Ausland für Aufsehen gesorgt hat und zu Diskussionen über die Zukunft Russlands Anlass gibt.

Unter der Leitung von Moderator Andreas Schaumayer  werden auf den Seiten der Virtuellen Akademie am heutigen Freitag ab 16.00 Uhr verschiedene Live-Chats mit Kennern der politischen Verhältnisse in Russland angeboten. So wird ab 16.00 Uhr beispielsweise ein Videochat mit der Journalistin Olga Novosad zur Rolle der sozialen Netzwerke abgeboten. Ab 17.00 Uhr wird dann der Journalist Ingo Manteuffel von der Deutschen Welle zur Rolle klassischer Medien im Wahlkampf Stellung nehmen. Bereits seit gestern und noch bis zum 7. März wird auf dem Online-Portal unter der Fragestellung „Wendepunkt oder Einbahnstraße? Russland vor und nach der Wahl“ informiert und diskutiert. Allen denjenigen, die die „Virtuelle Akademie“ zu den russischen Präsidentschaftswahlen nicht von Beginn an verfolgt haben, bieten verschiedene Kurzvideos und Grußworte einen inhaltlichen Einstieg in die Thematik.

Die Video-Chats können darüber hinaus auch im Forum der Virtuellen Akademie der FDP-nahen Stiftung durch die Nutzer kommentiert werden.

 

 

 

 

Kommentar verfassen