User vergeben eGovernment-Award

Ab Donnerstag, 29. Juli 2010 können die Internetnutzer über den Publikumspreis des eGovernment-Wettbewerbs 2010 abstimmen. Bereits zum 10. Mal lassen das Telekommunikationsunternehmen Cisco und die Beratungsfirma BearingPoint die interaktivsten und effizientesten Verwaltungssysteme Deutschlands von den Usern ermitteln. Bis zum 11. August kann man seine Stimme online abgeben.

Unter den 16 Finalisten, die von einer Jury im Vorfeld ausgewählt wurden, können sich die User in fünf Kategorien für ihren Favoriten entscheiden. Der Wettbewerb verfolgt das Ziel, die Modernisierung der öffentlichen
Verwaltung sowie den Einsatz moderner Technologien zu stärken. Bundes-,
Landes- und Kommunalverwaltungen aus Deutschland, Österreich und der
Schweiz haben sich mit ihren E-Government-Projekten beworben. Dabei reicht die Bandbreite der Kandidaten von einem schweizer Zollvereinfachungsverfahren bis hin zu einem Infrastrukturportal in Brandenburg. Die Preisverleihung findet am 10. September 2010 in Berlin statt, Schirmherr des Wettbewerbs ist Bundesinnenminister Thomas de Mazière.

Hinweis: Der Geschäftsführer von politik-digital.de, Stefan Gehrke, ist Mitglied der Jury.



Kommentar verfassen