Tu Gutes und gewinn damit

Screenshot von Wheelmap.org mit eingefügtem Logo von WSA 2012
Für ehrenamtliche Projekte ist er die große Chance: Alle zwei Jahre werden Entwickler von internetbasierten Inhalten, Konzepten und Anwendungen mit dem von der UN geförderten World Summit Award (WSA) ausgezeichnet. Das Projekt „Wheelmap.org“ des Vereins Sozialhelden hat es in diesem Jahr geschafft.

Wheelmap.org ist eine auf OpenStreetMap basierende interaktive Karte, in der Nutzer die Rollstuhltauglichkeit von Orten überprüfen und bewerten. Unterwegs können in ihrer Mobilität eingeschränkte Menschen bei der Suche nach gut zugänglichen Restaurants, Toiletten oder Behördenzugängen auf die Wheelmap-App zurückgreifen. „Orte, die nicht rollstuhlgerecht sind, sollen irgendwann so verpönt sein wie Orte, an denen geraucht wird.“, sagt Raul Aguayao-Krauthausen, seines Zeichens Sozialheld und Rollstuhlfahrer, in einer mdr-Reportage 2011. Der vor acht Jahren von ihm mitgegründete Verein Sozialhelden e.V. will Menschen zeigen, dass Gutes tun ganz einfach sein kann. Auf jeden Fall zeigt er, dass man damit Preise bekommt: Die Auszeichnung mit dem internationalen WSA-mobile-Preis in der Kategorie „E-Inclusion and Empowerment“ am 17. Oktober diesen Jahres ist nur der jüngste Beweis dafür.

CC-BY-SA-Lizenz

Kommentar verfassen