Reaktionen auf Hamburger Polit-Podcast “per E-Mail, Telefon oder Brief”

Die Senatoren der Hansestadt Hamburg starten jetzt einen Videopodcast. Wöchentlich wollen die Politiker aus der Hafenstadt ihre Wähler erreichen. Den Anfang vor altehrwürdiger Holzvertäfelung macht der Chef von et Janze, Ole von Beust, Erster Bürgermeister. Der CDU-Politiker betont, dass er sich Reaktionen auf seinen Videopodcast wünscht – und zwar "per E-Mail, Telefon oder Brief".

Selbst wenn die Politker Sorge vor Pöbeleien oder verfassungsfeindlichen Äußerungen zu ihren Podcasts haben: Sie könnten doch wenigstens moderierte Kommentare einführen. Kein Mensch nutzt umständliche Kontaktformulare, bei denen man auch noch seine E-Mail-Adresse preisgeben muss.
So wird das Ganze dann doch zur "abgefilmten Regierungserklärung". Gerade die wollen die Hamburger eigentlich vermeiden, heißt es in der Presseerklärung.

Eine Antwort auf Reaktionen auf Hamburger Polit-Podcast “per E-Mail, Telefon oder Brief”

  1. Thorsten sagt:

    Hallo Metablocker, Trackback ist wohl leider nicht angekommen. Dann manuell: http://thorsten-koch.net/?p=31 (Titel: Abgefilmte Regierungserklärungen)

Kommentar verfassen