Österreich: Neue Studie zur EU-Datenschutz-Grundverordnung

Grafik Studie Beteiligung Datenschutz Grundverordnung, © discuto.ioIm Auftrag des österreichischen Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie (bmvit) untersucht ein Forschungsteam bestehend aus cbased (Community-Based Innovation Systems),  SBA Research, und der Wirtschaftsuniversität Wien (WU), wie sich die im Mai 2018 in Kraft tretende Datenschutz-Grundverordnung auf Big Data und die Innovationskraft auswirkt und ruft zur öffentlichen Beteiligung von BürgerInnen, Unternehmen und ExpertInnen auf.

In der aktuellen Studie werden die neuen Auflagen hinsichtlich der Verarbeitung, Löschung, Anonymisierung und der Transparenz von Daten untersucht und innovationsspolitische Empfehlungen gegeben.

Die Rohfassung der Studie wurde auf Discuto.io online publiziert und soll nun öffentlich diskutiert werden. Das Forschungsteam möchte Wissen, Meinungen und Expertise von außen einholen und lädt interessierte BürgerInnen, Unternehmen und ExpertInnen dazu ein, an der Diskussion “Big Data, Innovation und Datenschutz” teilzunehmen. Die Studie kann online eingesehen werden. TeilnehmerInnen können bis zum 09.10.2017 einzelne Absätze kommentieren und bewerten.

Titelbild: Copyright by Henrik Andree/ meko factory

CC-Lizenz-630x1101

Kommentar verfassen