Schadstoffausstoß wird im Internet veröffentlicht

Wie die Netzeitung berichtet kann ab 2008 der Schadstoffausstoß von Stromerzeugern, metallverarbeitenden Unternehmen und Chemiefirmen im nationalen Schadstofffreisetzungs- und –verbringungsregister des Umweltbundesamtes online eingesehen werden. Ab 2007 müssen die Unternehmen ihre Schadstoffmengen an das Register melden, das dann ab Juni 2008 veröffentlich wird. Möglich wird das Ganze durch einen Kabinettsbeschluss in der letzten Woche, der die Voraussetzung für die Umsetzung des Protocol on Pollutant Release and Transfer Registers (PRTR) schafft, das bereits 2003 von Deutschland und der EU unterzeichnet wurde.

Kommentar verfassen