Kampagne gegen einen möglichen Iran-Krieg

Attac, Campact, Die Deutsche Friedensgesellschaft, Die Ärzte für die Verhütung des Atomskrieges und das Netzwerk Friedenskooperative starten heute eine gemeinsame Kampagne gegen eine weitere Eskalation des Konflikts um das iranische Atomwaffenprogramm. Eine Online-Aktion richtet sich an die Staaten, die derzeit über den Wortlaut einer Resolution des UN-Sicherheitsrats verhandeln. Unter

http://www.kein-irankrieg.de können interessierte Bürger Außenminister Steinmeier und die deutschen Botschafter der fünf ständigen UN-Sicherheitsratsmitglieder auffordern, im Resolutionstext von einer Verurteilung des Iran nach Kapitel VII der UN-Charta abzusehen und damit keine Legitimation für ein militärisches Vorgehen zu schaffen.

Kommentar verfassen