Die „Oscars“ für Datenkraken

Ist Datenschutz Glücksache? Dieser Frage geht der der FoeBuD (Verein zur Förderung des öffentlichen bewegten und unbewegten Datenverkehrs) mit der alljährlichen Verleihung der BigBrother Awards nach.
Seit 2000 wird dieser „Preis“ in Deutschland an Firmen, Behörden und Organisationen verliehen, die „in besonderer Weise und nachhaltig die Privatsphäre von Menschen beeinträchtigen oder persönliche Daten Dritten zugänglich machen.“

Jeder, der ein Negativbeispiel kennt, ist aufgerufen, seinen Vorschlag für die Nominierungen zum BigBrother Award einzureichen. Das geht entweder über eMail an bba@foebud.org, per Fax: 0521-61172 oder per Post an FoeBuD e.V., Marktstr. 18, 33602 Bielefeld. Nominierungen werden noch bis zum 31. Juli angenommen. Die Verleihung der BigBrother Awards 2006 findet am 20. Oktober statt.

Kommentar verfassen