Friesland migriert auf Freie Software

Die Region Friesland hat angekündigt, das sie ihre IT-Infrastruktur auf Open Source Software umstellen will. Bis 2007 sollen 300 Workstations und 20 Desktop-Arbeitsplätze unter dem Betriebsystem Linux laufen. Auf 9 Servern, läuft bereits Open Source Software. Nach Auskünften von Projektleiter Andreas Wolf wurde aufgrund von hohen Lizenzgebühren und hohem Administrationaufwand der alten IT-Infrastruktur und den veralteten Serversystemen umgestellt. Die Verwaltung erwartet durch die Migration Einsparungen in Höhe von €40.000 pro Jahr.

Kommentar verfassen