In der Blogosphäre rumort es

Lange hat die lustige Idee vom “Eye said it before” Blog, “Wir sind Papst” Bilder zu sammeln kaum jemanden interessiert. Sie zog lediglich Kreise in den üblichen Blogger-Zirkeln. Bis “Bild” kam und “Spiegel Online”. Bild hat einfach, ohne zu fragen, Bilder vom “Eye said it before” veröffentlicht, um sich und ihre “Wir sind Papst” Schlagzeile abzufeiern. Und hat damit das Leben einer Bloggerin wohl arg durcheinander gebracht. Da die Blogger aber gut vernetzt sind und sich auch im richtigen Leben zu helfen wissen kümmert sich jetzt Anwalt Udo Vetter, der das Lawblog unterhält, um die Sache. Schön wenn man sieht, dass das ganze Gerede über die “Blogosphäre” und die hippe Netzcommunity manchmal doch stimmt, und die Blogger zusammenhalten.

Den Hype haben aber dennoch nicht die Blogs losgetreten sondern eben Bild und Spiegel Online. Bild hat das Problem erfunden und Spiegel Online mit einem Artikel geradeeben dafür gesorgt, dass durch völlige Überlastung keine der betroffenen Seiten mehr zu erreichen ist. Wenn die Blogs ihr Biotop verlassen brauchen sie eben immernoch die Hilfe der Etablierten. Und das endet dann manchmal ungefragt im Chaos, weil irgendwer irgendwo aus Versehen eine Lawine lostritt.

Weblog von Kilian Beutel

Eine Antwort auf In der Blogosphäre rumort es

  1. Lieber Herr Beutel,

    im Jahre 2005 hatten Sie ein Interview mit mir gemacht “Über das Verhalten im Raum der Information”, das in Gipfelthemen.de erschienen ist. Haben Sie noch eine Kopie davon? ich kann das Interview sonst nirgendwo im Netz finden.

    alles Gute

    Rafael Capurro

Kommentar verfassen