Zensur in Chinas Hochschulforen

Die Deutsche Welle berichtet über weitere Eingriffe der chinesischen Regierung in die Meinungsfreiheit der chinesischen Mediennutzer. Dass es in China eine Zensur gibt, ist bekannt. Doch nun sperrt die chinesische Regierung auch noch die Foren der Universitäten für externe Besucher und verlangt von den Studenten, sich für ihre Beiträge zu verantworten. Angehörige der Hochschulen müssen ihre Matrikel- oder Identitätsnummer eingeben, um die Foren der Universitäten nutzen zu können. Wenn Sie einen Beitrag senden möchten, müssen Sie ihren vollen Namen nennen, damit die Meinung zurückverfolgt werden kann. Ob Weblogs hier einen Ausweg bieten?

Kommentar verfassen