Des PC´s dreißigster Geburtstag

Die “Welt” gratuliert dem PC zu seinem dreißigsten Geburtstag.
“Erstmals in der Mediengeschichte kommt es beim Computer nicht mehr auf eine materielle Entsprechung in der Wirklichkeit an. Dabei werden nicht nur Schrift, Bilder und Klänge virtuell, also unabhängig vom Papier, der CD oder vom Videoband. Auch die im Computer dargestellte Wirklichkeit ist auf keine Hardware aus der Außenwelt mehr angewiesen, sondern reiner Algorithmus ohne jede Materialität. Im Computer wird das Immaterielle zum Zeichen, zur frei schwebenden, simulierten Realität, in der die Differenz zwischen Sein und Schein einfach kein sinnvolles Kriterium mehr ist.”

Kommentar verfassen