China schließt Webseiten für Glücksspiel

Die Website china.org publiziert, dass das chinesische Ministerium für Informationsindustrie (MII) eine landesweite Überprüfung aller Internetseiten für Glücksspiel durchführen und in diesem Zusammenhang gegen Online-Glücksspiele vorgehen wird.
Laut Xi Guohua, Vize-Minister des MII, seien davon sowohl inländische als auch ausländische Webseiten betroffen. Zu diesem Zweck wolle das Ministerium die Verwaltung und Überwachung des Internets verbessern und entsprechende Genehmigungs- und Antragsverfahren verschärfen.
Jede Einrichtung, die absichtlich Dienste für Online-Glücksspiele anbiete, müsse mit schweren Strafen und im schlimmsten Fall mit dem Entzug der Geschäftslizenz rechnen, erklärte Xi.

Kommentar verfassen