Webradios wegen neuer Gebühren vor dem Aus?

Lesen Sie neu bei politik-digital.de einen Artikel über das drohende Aus von Webradios in Deutschland:

Am 01. April 2005 könnten viele der neuen Webradios aus dem Netz verschwinden. An diesem Tag tritt die neue Gebührenregelung der GEMA und der GVL in Kraft. Für kleine Internetsender fallen damit die günstigen Tarife und Sammellizenzen der Gesellschaft zur Verwertung von Leistungsschutzrechten und der Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte weg. Die neue Gebührenordnung richtet sich nicht nach der Zahl der realen Zugriffe, sondern nach der gleichzeitigen technischen Empfangsmöglichkeit im Internet. Zahlte ein Sender bislang im Monat 26,75 Euro an die GVL so werden es ab April 2005 über 350 Euro pro Monat sein. Der Großteil der Internetradios in Deutschland arbeitet werbefrei und ohne finanzielle Unterstützung von Institutionen oder Firmen. Für sie bedeutet die neue Gebührenverordnung das Aus. Weiter hier.

Wenn Sie donnerstags regelmäßig über neues bei politik-digital.de informiert werden wollen, können Sie hier unseren Newsletter abonnieren.

Kommentar verfassen