Kerry siegt, Bush schlägt zurück

Nachdem sich Präsidentschaftsanwärter John Kerry am vergangenen Super Tuesday haushoch gegen seine demokratischen Konkurrenten durchsetzen konnte, steht der heißen Phase des US-Wahlkampfs nun nichts mehr im Weg: Kaum hatte Kerry endgültig seine Kandidatur verkündet, ging Präsident Bush in die Offensive.

Die Wahlurnen waren kaum wieder abgebaut, da starteten Bush sWahlkampfhelfer bereits die bisher teuerste Fernsehwerbekampagne in der Geschichte des amerikanisches Wahlkampfs. Bis zu 100 Millionen Dollar wollen Bushs Spindoktoren bis zum Sommer ausgeben, die ersten vier Spots sind seit gestern on air. “Bush ist die geborene Führungspersönlichkeit für schwierige Zeiten. Es geht aufwärts, dank Bush!”, das ungefähr ist die Grundnachricht, die transportiert werden soll.

Wie gut das klappt mag jeder selbst entscheiden: Die TV-Spots gibts als streaming Video auf George W’s Website.

http://www.georgewbush.com/tvads/

PS. Auch potentielle spanischsprachige Wähler (die bisher im Schnitt eher zu Kerry tendieren) werden mit einem eigens übersetzten Spot bedacht – ein sicheres Zeichen, dass es knapp wird!

Kommentar verfassen