“Internetregierung” bekommt neuen Präsidenten

Wie die ICANN am 26. Juni bekannt gab, wird Rod Beckstrom neuer Präsident und CEO der Non-Profit-Organisation. Damit wird er Nachfolger von Paul Twomey, der im Februar 2009 seinen Posten zur Verfügung stellte.

Seine Bücher und Theorien sprechen eigentlich davon, dass ein Netzwerk wie das Internet gerade durch die Abwesenheit einer Regierung Erfolg hat. Nun ist Rod Beckstrom selbst Präsident der oftmals als "Regierung des Internets" bezeichneten Organisation: Der Internet Corporation of Assigned Names and Numbers (ICANN). Zuletzt war der Autor und Management-Theoretiker ein Jahr lang Direktor des National Cyber Security Center des US-Heimatschutz-Ministeriums.

Umbau als zentrale Aufgabe

Die ICANN ist verantwortlich für die Zuweisung von Adressräumen und die Vergabe von Top-Level-Domains (TLD) im Internet. Die noch bis Ende September im Auftrag der US-Regierung arbeitende Organisation spielt somit eine herausragende Rolle in der Verwaltung des Internets.

Und muss in naher Zukunft zwei gewichtige Herausforderungen bewältigen. Beckfords Aufgaben bestehen darin, die nicht unumstrittene Reform zu einer frei zugänglichen TLD-Vergabe voranzutreiben, sowie eine, von der EU geforderte, neue und unabhängige Unternehmensstruktur aufzubauen.

 

Eine Antwort auf “Internetregierung” bekommt neuen Präsidenten

  1. Paule sagt:

    Und da regt sich keiner auf, dass ein DHS-Typ (und damit geheimdienstnah) jetzt die Fäden bei ICANN zieht?

Kommentar verfassen