Hauser und Kienzl…- ähh… Fricke und Solms

Junior und Senior, Bundestagsvizepräsident und Abgeordneter, Hermann-Otto und Otto, Fricke und Solms. Die beiden FDP-Politiker, Jahrgang 1940 und 1965, lästern in den „Fricke und Solms“-Internetvideos der FDP hemdsärmlig über die Große Koalition und spielen sich dabei über den Schreibtisch die Pointen zu.

 

Dabei erinnern die beiden Oppositionspolitiker an das inzwischen emeritierte ZDF-Moderatorenduo Hauser und Kienzle.



 

Eine Kostprobe? „Preissteigerung überall“, zitiert Hermann-Otto Solms im November-Video die Bildzeitung, „Leichtes Heizöl seit Januar um 20 Prozent, Benzin um elf Prozent, Butter um 43 Prozent, Speisequark um 26,6 Prozent“. Fricke: „Ja, das ist schon ziemlicher Quark, Solms, ich merk das ja auch, wenn ich einkaufen gehe oder meine Rechnungen bezahle.“ Später wird als Hauptpreistreiber noch der Staat in Form der Großen Koalition ausgemacht, „die Bildzeitung schreibt das ja auch.“

Im Jahresrückblick schreddern Fricke und Solms übrigens Gesetze der Großen Koalition. Noch Fragen?

 

 



Eine Antwort auf Hauser und Kienzl…- ähh… Fricke und Solms

  1. Daniel sagt:

    Erbärmlich,
    nicht nur inhaltlich (das war abzusehen), sondern auch in der Darstellung (das ist traurig). Wer so ein Format wagt, der sollte ein Gespür oder einen Berater haben, der davor warnt.

Kommentar verfassen