Hamas-Mickey-Mouse stirbt den Märtyrertod

Farfur – ein Mickey-Mouse nachempfunder Charakter – ist zum letzten Mal mit Propaganda gegen Israel im Kinderprogramm des pälastinensischen Al-Aqsa-TV auf Sendung gegangen. In der letzten Folge wird Farfur von einem vermeintlichen Israeli zu Tode geprügelt. Der Grund für den Märtyrertod des Nagers, dessen islamistische Parolen international kritisiert wurden: Die Maus will Ländereien, von denen ihre Vorfahren vertrieben wurden, nicht verkaufen – so jedenfalls das Skript der Sendung.

Kurz vor seinem Tod beschimpft Farfur die Juden als „Verbrecher und Terroristen“. Saraa, die Kinder-Moderatorin der Show „Pioniere von morgen“, erklärt Farfur im Anschluss zum Märtyrer und ruft zum Kampf gegen Israel auf.
Der Konflikt zwischen Israelis und Palästinensern wird nicht nicht nur mit Waffen ausgetragen, sondern tobt auch im Internet.

Wir haben die Übersetzung des Farfur-Videos von Palestinian Media Watch aus dem Arabischen ins Englische prüfen lassen: Sie soll korrekt sein.

4 Antworten auf Hamas-Mickey-Mouse stirbt den Märtyrertod

  1. @hyper:
    Christian Wussow hat sich bei politik-digital.de einmal dem Bundestrojaner gewidmet:

    http://www.politik-digital.de/econsumer/datenschutz/cwussow_Bundestrojaner_070716.shtml

  2. Hallo Hyper, danke für die Anregung mit den “Schäubeleien”! Versprechen kann ich nichts, wir versuchen es mal.

  3. hyper sagt:

    Hab irgendwie den Link zur taz falsch kopiert oder so:

    http://www.taz.de/index.php?id=deutschland&art=1779&id=442&cHash=430e305c26

  4. hyper sagt:

    Ich habe von Freunden allerdings gehört, dass es in den Fernsehsendern der israelischen Siedler ähnliche Programme geben soll. Ist das so? Ist mit Sicherheit schwer nachzuprüfen aber das sollte man vielleicht mal. Also Leute, wer auch immer das hier liest, schickt Videos an Politik-digital :-)

    Was anderes: Warum macht Ihr nix zu den neuen Schäubeleien? Internet- und Handyverbot – bei dem knallts wohl? Das hat inzwischen sogar die Polizei erkannt, das finde ich am allerlustigsten:

    11.07.2007
    Interview
    “Wegen Schäuble geht Vertrauen in die Polizei verloren”

    Der Chef der größten deutschen Polizeigewerkschaft wirft Schäuble vor, aus Angst vor einem Anschlag sinnlose Vorschläge auf Kosten der Polizei zu machen

    http://www.taz.de/index.php?id=deutschland&art=1779&id=442&cHash=430e305c26

    Das wäre doch auch für Euch ein Thema, oder – ich mein Handy, Internet.

Kommentar verfassen