Die unbekannte Welt des Web 2.0

Pressetext hat heute auf eine Umfrage der Agentur ZPR hingewiesen, die sich mit dem Bekanntheitsgrad des Begriffs "Web 2.0" beschäftigt. Erstaunlich ist, dass das Thema zwar zurzeit in den Medien häufig aufgegriffen wird, aber nur sechs Prozent aller 16- bis 65-jährigen Internetnutzer den Begriff Web 2.0 verstehen. Allerdings gibt es bereits mehr Nutzer, die Web 2.0 Dienste nutzen.
Der größte Teil der Nutzer setzt aber auch weiterhin auf die klassischen Dienste: 68 Prozent kaufen online ein, 56 Prozent machen bei Auktionen mit und weitere 68 Prozent bedienen sich der Suchmaschinen und Nachschlagewerke.
Hingegen betreiben drei Prozent ein Blog, neun Prozent lesen regelmäßig einen solchen, 14 Prozent nutzen Podcasting und 16 Prozent sind Mitglied einer Online-Community.
Bei den unter 30-jährigen Internetnutzern sehen die Zahlen schon etwas anders aus:
14 Prozent betreiben ein Web-Log, 35 Prozent lesen regelmäßig Blogs und 42 Prozent sind Mitglied einer Community – klingt nach guten Aussichten für die Zukunft.
Die Initiatoren der Umfrage machen aber deutlich, dass die Dauer bis zur Etablierung der neuen Internetgeneration davon abhängt, ob sich das Nutzungsverhalten in den Altersgruppen über 30 Jahre noch ändert, oder die 16- bis 30-Jährigen mit zunehmendem Alter die Angebote nutzen und der Gesamtmarkt mit der Folgegeneration wächst.

Kommentar verfassen