Datenschutz für Kinder: Neue Aufklärungswebseite online

Screenshot www.data-kids.deWie vermittelt man Kindern einen sicheren und bewussten Umgang mit persönlichen Daten im Internet? Mit „Klodwig und Lodwig von Datenfang“, „Kräppel, dem Cookie“ und „Dietrad Methodius Archibald“ sollen künftig Grundschulkinder diesen bewussten Umgang erlernen.

Das Internet ist nicht nur für Jugendliche wichtig. Auch Kinder sind immer mehr online. Laut der KIM-Studie 2016 wächst die Zahl stetig. 2016 nutzten 66% der befragten Kinder im Alter von sechs bis dreizehn Jahren das Internet. Im Jahr 2008 waren es nur 59%.

Bereits im Grundschulalter ist also schon Aufklärung über Datenschutz notwendig. Ein sicherer und bewusster Umgang mit den eigenen Daten und Informationen im Internet wird immer wichtiger. Gute altersgerechte Angebote gibt es bislang allerdings wenige. Die Berliner Behörde für Datenschutz und Informationsfreiheit möchte daher mit ihrer neuen Kinderwebseite data-kids.de diese Lücke schließen.

Kinder ist häufig nicht bewusst, worum es beim Datenschutz geht, erklärt Maja Smoltczyk, Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit. Die neue Webseite sei daher ein erster wichtiger Schritt, um Kindern im Grundschulalter das nötige Wissen zu vermitteln, damit diese künftig souverän und verantwortungsvoll mit den eigenen Daten umgehen können.

Aufklärung für Kinder, Lehrkräfte und Eltern

Grundschulkinder können auf der Seite mit eigens entwickelten Roboterfiguren die Welt des Datenschutzes erkunden. Die Roboter erklären den Kindern spielerisch die Figuren aus der Datenschutzwelt und ihre Fähigkeiten. So erläutert der Roboter „Kräppel, der Cookie“, wie und warum HTTP-Cookies auf Internetseiten Daten sammeln. Ein Datenschutz-Lexikon bringt Kindern Begriffe wie Cloud, Datenschutz oder Viren durch analoge Beispiele näher. Außerdem gibt es zwei Broschüren zu den Themen Cookie und Recht am eigenen Bild, auch hier erläutern praxisnahe analoge Beispiele diese Begriffe. Für Lehrkräfte, Pädagogen und Eltern sind Informationen zu Datenschutzkompetenz online.

Schülerwettbewerb: Roboternamen gesucht

Grundschullehrkräfte aufgepasst: Ein Blick auf die Seite lässt erkennen, dass sich die Seite noch in der Aufbauphase befindet. Zwei Roboterkinder haben noch keinen Namen. Im Rahmen eines Schülerwettbewerbes werden Schülerinnen und Schüler der dritten und vierten Klassen dazu aufgerufen, ihre Namenvorschläge für die beiden Roboterkinder einzureichen. Einsendeschluss ist der 5. März 2018.

Auch die Broschüren und das Datenschutz-Lexikon befinden sich noch im Aufbau. Die Inhalte der Seite sollen künftig stetig und fortgeschrieben und weiterentwickelt werden.

Titelbild Screenshot: data-kids.de

Creative Commons Lizenz

Kommentar verfassen