12. Berliner Hinterhofgespräch: „Was macht eine digitale Botschafterin, Gesche Joost?“

P1020225_mehr_kontrast-630x354Als digitale Botschafterin der Bundesregierung agiert die Designforscherin Gesche Joost an der Schnittstelle zwischen deutscher und europäischer Netzpolitik. In unserem 12. Berliner Hinterhofgespräch hat Sie am 2. Juni mit uns über ihre neue Aufgabe in Brüssel und die digitale Agenda von EU und Bundesregierung gesprochen. Dabei verriet sie uns, welche Projekte sie morgen, am 4. Juni, im BTADA vorstellen wird. http://youtu.be/A9PUUI4ZF7E Der deutschen Öffentlichkeit ist Gesche Joost vor allem seit Mai 2013 ein Begriff. Damals holte SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück sie als netzpolitische Expertin in sein Kompetenzteam zur Bundestagswahl, nachdem sie bereits seit 2006 zu dessen persönlichem Beraterkreis zählte. Auf die politische Bühne kehrte Joost Mitte März dieses Jahres zurück, als sie auf Einladung von Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriels als deutsche Vertreterin in den „Club der Digital Champions“ eintrat. Das europäische Gremium, in dem ein Experte pro Mitgliedsland ehrenamtlich vertreten ist, tauscht sich zu den Themen Medienkompetenz, Zugangschancen, digitale Inklusion und E-Government aus. Die deutsche Entsandte sieht ihre Aufgabe in dem Komitee darüber hinaus auch darin, einen Austausch zwischen deutscher Netzpolitik und der Digitalen Agenda der Europäischen Union zu gewährleisten. Entsprechend interessant vor diesem Hintergrund ist, dass der Bundestagsausschuss Digitale Agenda die Designprofessorin nun zu einem Fachgespräch eingeladen hat. Ihren anstehenden Besuch beim Ausschuss Digitale Agenda sieht sie als Möglichkeit, sich mit den Ausschussmitgliedern auszutauschen und gemeinsam eine Digitale Agenda für Deutschland und Europa zu entwickeln. Das morgige Gespräch wird Joost u.a. dazu nutzen, drei europäische Initiativen vorzustellen: 1. das Bündnis für digitale Arbeit (Grand Coalition for Digital Jobs); 2. das Europäische Start-up-Manifest und 3. offene Bildung (open education). Das 12. Berliner Hinterhofgesprächs haben wir wie gewohnt zusammen mit unserem Kooperationspartner Netzpiloten.de veranstaltet. Gemeinsam mit Projektleiter Tobias Schwarz moderierte Steffen Wenzel, Geschäftsführer von politik-digital.de, das Gespräch mit Gesche Joost.   Steffen WenzelJoostTobiasSchwarz Bild: politik-digital.de CC-Lizenz-630x1101

2 Antworten auf 12. Berliner Hinterhofgespräch: „Was macht eine digitale Botschafterin, Gesche Joost?“

  1. Pingback: 12. Berliner Hinterhofgespräch mit Gesche Joost - Netzpiloten.de

  2. Pingback: 12. Berliner Hinterhofgespräch: Gesche Joost zur Digitalen Agenda | bundestag-digital.de

Kommentar verfassen