Chat mit Regine Hildebrandt

Moderator: Im Namen von Politik-Digital und TV1.DE begrüßen wir ganz herzlich
Regine Hildebrandt zum live-Chat!!
PeterHan_en: Wie haben die Leute in Brandenburg auf Ihren Rückzug aus der Politik
reagiert?
Moderator:
Moderator: Können wir jetzt loslegen?
RegineHildebrandt: Zähl bis zehn und dann!
VolkerF.: Sind Sie heute noch politisch aktiv?
RegineHildebrandt: Ich bin es.Aber kein Mitglied eines Parlaments…
muffin: Könnnen Sie sich vorstellen noch einmal in die große Politik
einzutreten?
RegineHildebrandt: oder so.
catal: Frau Hildebrandt wundern Sie sich eigentlich über die
Politikverdrossenheit der Bürger und wie sollten Politiker darauf
reagieren?
RegineHildebrandt: Also. Ich wundere mich darüber, weil eine Demokratiek, wie es in
RegineHildebrandt: der BRD eine gibt, nur von Demokraten lebt….
RegineHildebrandt: Nur weil Leute Wünsche haben, die nicht sofort erfüllt
werden
RegineHildebrandt: darf nicht aufgegeben werden…
RegineHildebrandt: Probleme und Ablenkungsmethoden…
RegineHildebrandt: führen nicht zum Ziel. Auch nicht wenn sie in
RegineHildebrandt: Talkshows oder so breitgetreten werden…
RegineHildebrandt: Je mehr sich die Regierenden profilieren wollen….
RegineHildebrandt: desto weniger wird die Demokratie leben…
RegineHildebrandt: Kurz: Im Westen kann ich es nicht verstehen, im Osten schon.
Kraudy: Hallo, Frau Hildebrandt, was hat Ihnen mit Blick auf die letzten 10
Jahre am meisten weh getan?
RegineHildebrandt: Dass die Dt. Einheit so gelaufen ist, wie sie gelaufen ist. Ich hätte
mir mehr Unterstützung durch die W irtschaft gewünschtk, um die
Rahmenbedingungen´ für die Ost´deutschen besser anzupassen.
toppi: frau hildebrandt, wie ist ihre meinung zu helmut kohl und seine
schwarzen kassen ?
RegineHildebrandt: Unbegreiflich. Wie sowas möglich ist. Wénn sich jemand für die
Inkarnation der REchtsstaatlichkeit hält, kann er sowas nicht
machen.
Piccard: Frau Hildebrand, Sie haben ja vergebens gegen die Koalition SPD-CDU
argumentiert. Haben sich Ihre Befuerchtungen bestaetigt?
RegineHildebrandt: Ich möchte mich dazu nicht äussern, weil ich Brandenburg nicht
schlecht machen will. ES ist auch nicht alles schlecht, was passiert. Ich
denke nur, dass es anders besser gewesen wäre
MarkLichterfeld: Was ist der Voteil der alten PDS Garde gegnüber der CDU ?
RegineHildebrandt: Die Entscheidung eines der wesentlichsten Reformprojekte hängt von den
Entscheidungen der Koalitionen der Länder ab.
RegineHildebrandt: Aus der DDR -SED sind wenigstens 95 % ausgetreten. Aus der alten
CDU-Garde nicht…
giant: glauben Sie tatsächlich, dass der Bürger reale Unterschiede gemerkt
hätte?
RegineHildebrandt: In der DDR war nicht nur die SED
RegineHildebrandt: sondern auch die Blockpartei, die CDU…
RegineHildebrandt: Ich war in keiner CDU-oder Blockpartei drin. Und wäre auch nie
eingetreten. Jetzt kommt die Wende. Die SED wird PDS. 95% der Mitglieder
treten aus..
RegineHildebrandt: Aus der CDU treten lange nicht so viel aus, denn durch Kohl`s
Vereinnamung ist sie Regierungspartei in Dtl. Also besteht für mich ein
qualitativer Unterschied im Wirken der Partei bis zur Wende. Für mich
haben
RegineHildebrandt: sie Mitverantwortung, was bis zur Wende passiert ist.
RegineHildebrandt: Deswegen gibt es für mich nicht wie aus Westsicht die gute CDU und die
schlechte PDS im Osten, sondern: Entscheident ist, was..
RegineHildebrandt: sie für eine Politik für ihr Land oder die BRD machen. Deswegen ist
die Entscheidung für die PDS regional sehr unterschiedlich. In Brandenburg
kenne ich die CDU und die PDS seit neuen Jahren aus der paralmentarischen
Arbeit..
RegineHildebrandt: und der Unterschied in meinem Ressort war wie Tag und Nacht.
HaraldP.: Bereuen Sie Ihren Rücktritt als Ministerin?
RegineHildebrandt: Die PDS hat meine Arbeitsforderung, meine Polykliniken, meine
Betreuungsbemühungen für chronisch Kranke immer konstruktiv unterstützt,
die CDU hat verhindert, wo sie nur konnte.
RegineHildebrandt: Deswegen war die Entscheidung gegen die CDU/SPD Koalition in
Brandenburg sachlich begründet.
toppi: ist ihrer meinung nach die stimmung in ostdeutschland besser geworden,
seit dem regierungswechsel in bonn/berlin ?
RegineHildebrandt: Nein. Überhaupt nicht. Ich würde heute wieder so handeln,.
RegineHildebrandt: juup…
RegineHildebrandt: Erst war sie nicht besser. Quintessenz ist: sie ist besser
geworden.
sunny: Wie sehen Sie mittlerweile das Verhältnis zwischen Ost- und
Westdeutschen?
RegineHildebrandt: Es ist zu meinem Kummer nicht gut.
PeterHan_en: War Ihr Rücktritt wirklich notwendig?
RegineHildebrandt: Wofür?
heldensaga: dass ist ja unsere frage an sie…
RegineHildebrandt: Ich mache keine faulen Kompromisse. Das habe ich zu DDR Zeiten nicht
gemacht und mache es jetzt auch nicht.
ClaasH.: Halten Sie Gerhard Schröder für einen fähigen Bundeskanzler oder
hätten Sie Oskar Lafontaine bevorzugt?
RegineHildebrandt: Ich denke, dass Schröder der BK ist, den die Deutschen brauchen. Sie
brauchen Oskar mit seinen Ideen, aber nicht als Kanzler
Siegfried: Wie ist Ihr Verhältnis zum Bundesland Bayern, insbesondere zum
bayerischen Ministerpräsidenten Herrn Dr. Stoiber?
RegineHildebrandt: Das Verhältnis ist blendend. Es ist ein wunderschönes Land. Ich kann
mich als Preußin dafür begeistern. Aber STOIBER. DAs ist das Schlimmste
für mich in DTL. was es gibt….
RegineHildebrandt: Zwei Beispiele: Länderfinanzausgleich..
RegineHildebrandt: Bayern war Nehmerland und konnte sich entwickeln. Jetzt ist es
Geberland und es wird viel mehr ausgeglichen, als früher.
MichaelK.: Wer sind/waren Ihre politischen Vorbilder?
RegineHildebrandt: Zweites Beispiel: Barbara Stamm. Die Renten der Ostfrauen seien
angeblich jetzt schon höher als die der bayerischen Frauen und deshalb
sollen die nicht mehr erhöht werden…
RegineHildebrandt: Aber es ist so: wer länger arbeitet, bekommt mehr Geld. Stamm ist die
erste, die das irgendwie anders sieht. Und dass die Ostdeutschen Frauen
länger gearbeitet haben, ist klar.
RegineHildebrandt: Korrektur zu höher: die Renten S I N D höher!!!
Moderator: … die politischen Vorbilder?
RegineHildebrandt: Eigentlich habe ich keine. Aber als Berlinerin haben mich natürlich E.
Reuter und Willy Brandt sehr geprägt. Beide waren Berliner Bürgermeister.
Brand war ja auch Kanzler.
heino: Wie würden Sie sich selbst beschreiben?
RegineHildebrandt: Unternehmungslustig, leistungsfähig, belastbar, konsequent, manchmal
auch ungeduldig..
RegineHildebrandt: Schön finde ich mich nicht.
RegineHildebrandt: Das war auch nie mein Ehrgeiz!!
Lars: Würden Sie 100 Tage in ein sogen. Big Brother Haus einziehen? Wenn ja,
unter welchen Bedingungen? Wenn nein, was spricht für Sie
dagegen
RegineHildebrandt: Diese BB-Idee finde ich völlig absurd….
RegineHildebrandt: Das heißt, ich würde da nie mitmachen. Das Zusammenleben,w enn es auch
eng ist, von unterschiedlichen Menschen auf engem Raum in der Realität
dagegen, das ist mein Ding…
FranzLachner: Ich habe Sie bei Beckmann gesehen: Sie haben erzählt von Ihrer Tochter
als Chefin im Haus: Wie vollführen Sie den Generationenwechsel: Laßt das
mal die Jungen machen!, Schaut mal her: So macht man das, oder: Ich mache
es selbst bis ich umfalle und dann sollen die selbst sehen wo sie
bleiben?
RegineHildebrandt: Wir leben in einem 4-Generationen Haus unter einem Dach….
Maren: genießen Sie ihr Leben in der Familie
RegineHildebrandt: Ja.
Niklas: Was für Hobbys haben Sie?
RegineHildebrandt: Eigentlich trifft alles nicht zu. Es gibt so viel zu tun, dass man die
Arbeit verteilen kann. Jeder hat siene Verantwortung und ist oft ausser
Haus. Und daraus ergibt sich ein gutes Miteinander.
Sam: Tach Frau Hildebrandt! Ich hab sie gestern bei "Beckmann" gesehen.
Sind sie wirklich mit ‘nem Stein in ‘nem Kinderwagen Inline-Skaten
gewesen???
RegineHildebrandt: Oh. In einem Buch "Herz mit Schnauze" habe ich ein Hobby-Alphabet
gemacht. Also viele. Bei Q beispielsweise Quartz für meine mineralogische
Sammlung….
RegineHildebrandt: die wichtigsten sind Musik (Klavier, Hausmusik, Chormusik: seit 40
Jahren singe ich in der Berliner Domkantei mit. …
RegineHildebrandt: Fotografieren (eigene Dunkelkammer zum Entwickeln, ) und meine
Enkelkinder.
RegineHildebrandt: Ja, das stimmt wirklich…
RegineHildebrandt: Also: ich kann Schlittschuhlaufen, laufe aber immer mit
Kunsteisschuhen über die Spitze (zum Beschleunigen und Abstoßen). Das geht
beim Inline-Skaten nicht. Deswegen muss man die Technik völlig
ändern……
RegineHildebrandt: Und eine Freundin von mir hat mit mir den Start in die
Inline-Skater-Laufbahn begonnen und damit die ersten Schritte sicher
gehen, sollte ich mich an einem Kinderwagen …..
RegineHildebrandt: festhalten und üben. Damit der nicht wegrollt hat sie einen großen
Stein daran gelegt.
Meier: Wie stehen Sie zu der Tatsache, daß zukünftig Kampfhunde
eingeschläfert werden sollen?
RegineHildebrandt: Das man an das Kampfhund-Problem ran muss, ist mir schon lange klar.
Diese Hunde einschläfern ist aber nur ein Punkt an den man ran muss.
RegineHildebrandt: Die Gefahr geht von den Hunden aus. Obwohl die Halter an sich dafür
verantwortlich sind.
r86510: Hallo, Frau Hildebrandt, wie denken Sie über das neue Rentenkonzept?
Ich finde es lächerlich, ziehe zwei Kinder groß, kriege 570 DM Kindergeld
und darf über 800 DM in die Rentenkasse einzahlen.
RegineHildebrandt: Das verstehe ich nicht ganz. Zum Thema Rentenkonzept: meine große
Bitte ist, dass wir den Vorteil dieses solidarischen
Rentenversicherungs-Systems begreifen…
RegineHildebrandt: Generationenvertrag heißt: was imJuli eingezahlt wird, wird im August
als Rente ausgezahlt. Dazwischen kann weder Inflation noch die Pleite
einer Bank störend tätig werden…
RegineHildebrandt: Dadurch kommt Sicherheit in dieses System. Ein Privatbeispiel von
mir:….
RegineHildebrandt: Mein Opa hat eine Lebensversicherung für seine Frau abgeschlossen.
Anfang des 20. Jhd. Hat unter Mühe Goldmark eingezahlt, starb Anfang der
20er Jahre. Seine Frau….
RegineHildebrandt: hat 100.000 Mark ausbezahlt bekommen. Das war damals eine
STraßenbahnfahrt wert. Das war Inflationszeit…
RegineHildebrandt: Die Gefährdungen sind heute nicht so dramatisch, aber vom Prinzip her
noch vorhanden.
Moderator: Hier sind einige Personen, die nicht so recht mitbekommen haben wo Sie
politisch stehen:
Roland: Stimmt das , dass Sie die DDR zurück haben wollen.
RegineHildebrandt: Selbst wenn es so aussieht, als ob Du heute ungünstiger dranbist,
sollst Du heute noch mal gucken.
RegineHildebrandt: Wie kommen sie denn darauf?…
RegineHildebrandt: Ich bin Sozialdemokratin und im Bundesvorstand der SPD. Daraus nehmen
sie, dass ich im Wesentlichen mit den Inhalten der S PD konform
bin…
RegineHildebrandt: DAs die Schlussforderung daraus ist, dass ich alles in der DDR
verteufeln muss, dass mein ganzes Leben bis zur WEnde nichts wert gewesen
sein soll -> das kann ich nicht und will ich nicht…….
RegineHildebrandt: Soviel dazu.
Hermann: Warum vertrauen Sie den Ex-Stalinisten von der PDS mehr als der CDU
(Partei der Einheit)?
RegineHildebrandt: Den EX-Stalinisten der DDR vertraue ich überhaupt nicht. Ich vertraue
den demokratischen Sozialisten in der PDS, die nicht nach der WEnde, wie
die 95% der SED aus der Partei ausgetreten sind…
RegineHildebrandt: Hier liegt ein echtes Reform-Potential engagierter, gut ausgebildeter
Leute. Der CDU (Partei der Einheit) misstraue ich nicht, ….
RegineHildebrandt: wenn ich die Ost-CDU, die Blockpartei aus DDR-Zeiten immer noch sehe
als Teil der Nationalen Front der DDR. Diese Blockpartei hat seinerzeit
anders als wir die Mauer auch als anti-faschistischen Schutzwall
bezeichnet. Für uns evangelische Christen….
RegineHildebrandt: war seinerzeit die SED der Gegner, aber die OST-CDU der Feind.
MarkLichterfeld: Was sagen sie zum miesen Abschneiden unserer Nationalelf bei der
Fussball-WM ?
GeorgeSand: ach herrje…
RegineHildebrandt: Ich kann auch bloß ach herrje sagen. Ich bin kein Fussball-FAn. Aber
ein so mieses ABschneiden der Nationalef
Politiker2000: Frau Hildebrandt, für was finden Sie die Expo gut??
RegineHildebrandt: Sorry, Nationalelf führt dazu, dass sie mir leid tun!
Rolf: Ist die Expro überhaupt gut und hat man vielleicht zuviel erwartet
?
Christian: Frau Hildebrandt- Schade das eine Frau ihres Kalibers in der Politik
nicht mehr vertreten ist
RegineHildebrandt: Ich begreife diese kritischen Stimmen nicht. Wir müssen auf diesem
ERdball zusammenrücken-und arbeiten. Und Probleme gemeinsam lösen. Und
alles, was diesem KOntakt dient, finde ich gut . Und die Expo dient diesem
Kontakt..
RegineHildebrandt: Ich selbst bin Förderin der Jugend-Expo-2000, wo 50 000 junge Leute
aus aller Welt hier nach Deutschland kommen, von Gasteltern aufgenommen
werden, die Expo besuchen und Berlin besuchen. Vielleicht macht das am
deutlichsten,warum ich die Expo so gut finde.
christina: Was macht Frau Hildebrand zur Zeit beruflich?
harry: Wie groß ist das Vertrauen, dass nicht auch jemand aus der SPD in
einer solchen Spendenaffaire verwickelt ist, die im Moment noch nicht
aufgedeckt wurde?
RegineHildebrandt: Mich stinkt es an, wie die Expo schlecht geredet wird. DAs kann doch
nicht wahr sein. Eine tolle Idee und jetzt schädigt man den Ruf. Das kann
doch nicht wahr sein!
RegineHildebrandt: Für Christian: bitte, Politik besteht nicht nur daraus, dass man bei
Entscheidungen dabei ist, sondern dass man Entwicklungen erst möglich
macht. Und ich glaube, dass das genauso wichtig ist.
RegineHildebrandt: Ich bin 100 Prozentig davon überzeugt, dass eine solche Spendenaffäre
wie es jetzt in der CDU ist, in der SPD weder möglich ist, noch möglich
war…..
harry: Was sagen Sie zu Kohls Haltung in der CDU-Spendenaffaire?
RegineHildebrandt: objektiv wird mein Standpunkt unterstützt, weil die Wirtschaft für die
SPD noch nie soviel gespendet hat, wie für die CDU
GeorgeSand hat im Moment nix zu fragen, freut sich aber, ihre
Lieblings-Politikerin hier zu sehen
SiegfriedBach: Gibt es für sie ein Leben nach dem Tod ?
RegineHildebrandt: Sein Verhalten ist mir so unbegreiflich, wie die Tatsache, dass dieser
Spendenskandal überhaupt möglich war….
RegineHildebrandt: das ein Kanzler sein Ehrenwort über jedes Gesetz stellt, halte ich für
schlichtweg unbegreiflich.
RegineHildebrandt: Für George: das freut mich!
RegineHildebrandt: Ich bin evang. Christin, aber von der entmythologisierten
Sorte…
RegineHildebrandt: im Prinzip ja, aber nicht so, wie alle denken.
heldensaga: Sie schreiben der PDS Reformpotential zu. Generell scheinen die
Ostdeutschen ein verlangen nach Reformen zu haben, schließlich wählen
überdurschschnittlich viele extrem. Was würden sie gerne reformiert
haben?
RegineHildebrandt: Was ich gerne reformiert haben würde: Die Sozialstaatlichkeit der BRD
sollte in einer zeitgemäßen Form ernstgenommen werden. Dazu gehört für
mich die Neuauflage des Gedankens sozialer Marktwirtschaft….
RegineHildebrandt: Beispiel: Unternehmensgewinn und sozialer Ausgleich sind gleichwertige
Unternehmensziele. DAs war der Gedanke der Väter des rheinischen
Kapitalismus…
RegineHildebrandt: Das brauchen wir wieder. Diese Verantwortung für die gesamte
Gesellschaft. Und da bin ich mir mit der PDS ziemlich einig. Für mich ist
die PDS keine extreme Partei-es könnte sich höchstens noch
ändern.
SiegfriedBach: Holt sich Ministerpräsident Stolpe auch jetzt noch ihren Rat ein
?
RegineHildebrandt: Genauso viel wie vorher. Er entscheidet die Sachen immer für sich
alleine, aber Rat einholen holt er sich wie immer.
mielein: ich hoffe, sie kehren bald in die parlamentarische arbeit
zurück
jojo: Wenn es die SPD nicht gäbe, welcher Partei würden Sie dann
beitreten?
RegineHildebrandt: Ich hoffe, dass die Menschen verstehen, dass ich auch wirken kann ohne
in der parlamentarischen Arbeit Hand an zu legen….
RegineHildebrandt: Das ist mein Leben. Ich glaube, dass ich durch parlam. Arbeit weniger
bewirkt habe, als durch vertreten meiner sozialdemorkratischen Ansichten
in der Öffentlichkeit.
dirk: Frau Hillebrand sind sie der Meinung das ein kapitalistisches
verklavendes system unterstützt werden soll? WOFÜR??
RegineHildebrandt: Ich wollte in überhaupt keine Partei. Auch nicht in die SPD, weil ´man
aus dem Osten eine richtige Aggression gegen Parteien entwickelt.
RegineHildebrandt: Mein Mann und ich wollten in einer Bürgerbewegung mitmachen. Es ist
wirklich nur die Wende gewesen,d ie mich in die SPD gebracht hat.
Ansonsten würde ich mich in Bürgerbewegungen engagieren.
RegineHildebrandt: Wo sind die Alternativen? Das ist die Frage…
king: das ist für mich kein Rechtsstaat mehr wenn die Politiker wie Kohl
nicht hinter Gitter kommen.Der kleine Steuerzahler wäre schon längst
hinter Getter.Was meinen Sie dazu ?
RegineHildebrandt: Es ist wie mit der parlam. Demokratie; sie ist nicht ideal, aber wir
haben keine bessere Struktur. Die alternativ-Entwürfe…..
RegineHildebrandt: zur Marktwirtschaft sind gescheitert, also müssen wir versuchen dieses
System hin zu einer sozialeren Marktwirtschaft zu entwickeln. Und dafür
arbeite ich.
ChristianBauer: Christian Bauer fragt: Was sagen sie zur Parodie von Anke Engelke auf
Sie?
sushi5000: Ich bin schön
RegineHildebrandt: Also auf jeden Fall muss es rechtsstaatlich und damit auch unter
Umständen gerichtlich überprüft werden. Und es muss deutlich werden, dass
hier mit gleichem Maß gemessen wird.
RegineHildebrandt: Ich selber habe zwar keinen Fernseher, deswegen sehe ich das nicht.
Aber: ich lasse mir von anderen Leuten erzählen, dass es gut gemacht ist
und dass es auch nicht diskriminierend dargestellt ist und deswegen finde
ich das schön.
Koch: Eine persönliche Frage: liebe Frau Hildebrandt,wie geht es Ihnen nach
Ihrer OP inzwischen gesundheitlich?
RegineHildebrandt: Mir geht es gut! Die Befunde sind im CT alle in Ordnung, aber die
vierteljährliche Untersuchung ist immer wieder dringend nötig, weil meine
Prognose nicht so gut ist.
freak: Was halten sie als Frau von der Haltung der Katholischen Kirche – oder
vielmehr des Papstes – zu der Abtreibungsberatung?
RegineHildebrandt: Also, ich finde das UNMÖGLICH. Und ich finde die grundsätzliche
Einstellung zur Abtreibung unverantwortlich…
RegineHildebrandt: alle die Verantwortung tragen, versuchen Geburtenkontrolle in
Entwicklungsländern einzuführen. Nur der Papst ist dagegen…
RegineHildebrandt: das heißt: grundsätzlich halte ich diese Haltung für falsch und in
Deutschand finde ich sie erschreckend. Ich freue mich, dass die Katholiken
in Dtl. eine Möglichkeit gefunden habenk, die Beratung weiter auszuführen.
Mit allem, was dazu gehört.
Schröder: Frau Hildebrand wie alt sind Sie ?
RegineHildebrandt: 59 Jahre
RegineHildebrandt: Aber ich glaube weder an Horoskope oder so. ABer ich weiß, dass ich
April-Stier bin
Anna: Ich möchte keine Frage stellen, ich möchte mich nur bedanken, daß es
Politiker gibt deren Versprechen auch noch nach der Wahl gelten.
tom: Also ich finde UNMÖGLICH, daß die Katholische Kirche durch die
Hintertür beratungen weiter durchführt. Sie sollte zur ihrer Ablehnung
stehen und die Beratung neutralen Stellen überlassen. Oder
nicht?
RegineHildebrandt: Für Anna: Danke.
RegineHildebrandt: WEnn die kath. Kirche mit ihren Beratungsstellen eine konstruktive
Schwangerenberatung macht, dann finde ich das gut. ES wäre ein Verlust,
wenn Sie damit aufhören würde
PeterGlasmann: Ist die politische Berichterstattung in den Medien aus ihrer Sicht
fair oder wird im Fernsehen z.b. verzerrt dargestellt ?
RegineHildebrandt: Es ist sehr unterschiedlich. Für mich ist es so, dass mich faire
Berichterstattung erstaunt. Es kommt vor, aber es ist nicht die
Regel.
heldensaga: Was halten sie von der "Greencard" für indische Computerexperten – Und
falls sie dem Positiv gegen über stehen: Was halten sie von der zeitlichen
Begrenzug der Arbeitserlaubnis?
Bayerfan: Was halten sie von der "Blue Card" Lösung in Bayern ?
RegineHildebrandt: Für Heldensaga: ich halte das für eine vernünftige Regelung. WEnn wir
in Dtl. da was verschlafen haben, dann ist es richtig, dass man für diese
Zeit Experten ins Land holt. Ín der Hoffnung, dass man in der Zwischenzeit
die eingenen Leute so gut ausbildet, wie diejenigen, die man herbeiholen
muss.
RegineHildebrandt: Die Blue Card halte ich für eine Provokation
CurtZschernig: Wie kann die CDU sicherstellen, dass zur Bundestagswahl das Thema
Parteienfinazierung und Spendengelder geloest ist ?
RegineHildebrandt: Sicherstellen kann man es gar nicht. Sie können nur darauf hoffen,
dass es den Deutschen zu viel wird immer wieder davon zu
hören….
RegineHildebrandt: und sie können hoffen, dass die Person Angela Merkel, die schon durch
ihre Ausstrahlung und ihre Person selbst die Unmöglichkeit solcher
Parteienspenden geradezu körperlich darstellt…..
RegineHildebrandt: neues Vertrauen in der Seriösität in die CDU wächst. Ich war erstaunt,
dass heute in Umfragen herausgekommen ist, dass 70 Prozent der Deutschen
der Meinung ist,dass KOhl sein Bundestagsmandat niederlegen
soll.
fischle: Wann kommst Du mal an den Bodensee?
TanteEmma: was hat der herr kohl mit den spenden zu tun?
RegineHildebrandt: Aaalso: ich hoffe doch in Kürze. Ich hab ne Einladung von der
Spezial-Schule dort. Ich denke also im kommenden Jahr.
RegineHildebrandt: Für Tante Emma: ist das ein Witz??? Ich wüsste gar nicht, wo ich mit
erklären anfangen soll….
RegineHildebrandt: Die Schuld von Kohl ist ausser Zweifel.
Helmut: Lügt Helmut Kohl oder nicht?
Bayerfan: Haben Sie noch respekt vor Helmut Kohl ?
RegineHildebrandt: Er hat sie selbst zugegeben.
TanteEmma: hören sie mal, sie sind von sich so übezeugt dass sie über andere so
urteilen können?
RegineHildebrandt: Helmut Kohl hat gelogen. Ob er es immer noch tut, kann ich nicht
beurteilen. Aber es gibt ja den Spruch: wer einmal lügt….
TanteEmma: was sagen sie zu dem verschwinden der unterlagen aus dem
bundeskanzleramt ?
TanteEmma: will man nicht, dass man seine saubere weste beschmutzt?
RegineHildebrandt: Für Bayerfan: Bei Kohl geht es mir wie mit der Nationalelf. Wenn
jemand so in die Ecke gestellt wird, darf man nicht vergessen, was er
geleistet hat!
RegineHildebrandt: Für Tante Emma: ich habe extra noch nachgeschoben: die Schuld von Kohl
ist ausser Zweifel, da er sie selber zugegeben hat. Das hat nichts mit
urteilen über eine Person zu tun.
Lucht: Auch ich fand Frau Merkel bis zu dem Zeitpunkt für Vertrauenswürdig,
bis Sie das Verhalten von Herrn Kohl und den CDU-Migliedern des
Untersuchungsausschusses guthieß.
RegineHildebrandt: Die Gefahr besteht, dass durch das Verschwinden der Akten der Eindruck
der verschmutzten Weste verstärkt wird.
RegineHildebrandt: Ich glaube, dass bei diesem allg. Hinter-Kohl-STehen zeichnet sich
Frau Merkel durch Distanz aus..
RegineHildebrandt: Begründung: Tagesspiegel-Überschrift: CDU stellt sich gegen Kohl oder
so. Das ist der öffentliche Eindruck.
Wolfgang: Heilpraktiker ohne wirkliche medizinische Ausbildung können ohne
ärztliche Verordnung behandeln, medizinisch ausgebildete
Physiotherapeutinnen dagegen nicht. Im Gegensatz zum Nachbarn Holland. Wie
kann unser Berufsstand dieses Ärgernis ändern, und an wen sollten wir uns
nach Ihrer Meinung wenden. Können Sie uns einen kompetenten
Gesprächspartner für eine bereits angelaufene Initiative vermitteln ?
Beste Grüße und besten Dank für Ihre Antwort.
RegineHildebrandt: Ich war froh, dass wir wenigstens die Psychologen jetzt für die
Behandlung zulassen konnten. Die Physiothera´peuten in den gleichen Status
zu bringen – dafür sehe ich momentan keine Möglichkeit. ….
RegineHildebrandt: Das Deutsche Gesundheitswesen ist dermaßen vertrakt strukturiert, dass
meiner Meinung nach nur eine Umgestaltung zu einer Änderung führen würde.
GeorgeSand: *lach*… typisch R.H.
Moderator: Vielen Dank für die tollen zwei Stunden Frau Hildebrandt, und wir alle
von politik-digital und TV1.DE wünschen uns eine baldige
Wiederkehr.

Kommentar verfassen