Internetkriminalität, Urheberrecht und freie Netzkultur: Welche onlinepolitischen Themen die Parteien zur Bundestagswahl aufgreifen – ein Überblick.

Piratenpartei: Absolute Freiheit und Sicherheit im Netz

Während für die etablierten Parteien das Internet im Wahlprogramm nur ein Punkt von vielen ist, findet sich bei der Piratenpartei kaum ein anderes Thema als das Web. Aus diesem Grunde werfen wir auch auf  diese relativ neue und kleine Partei einen Blick.

 


von
3

Wieviel Internet ist Programm?

Parteien im Check: Mehr oder weniger Kontrolle, Urheberrechte oder Kulturpauschale und Datenschutz – was steht in den aktuellen aktuellen Bundestagswahlprogrammen der Parteien zum Thema Internet?

 


von
0
Union gegen Netzkriminelle

Union gegen Netzkriminelle

Das Thema Internet nimmt wenig Raum ein im gemeinsamen Wahlprogramm der Unionsparteien. In der Auseinandersetzung mit den Neuen Medien stellen CDU und CSU vor allem Risiken des Netzes und deren Abwehr heraus.  


von
0
FDP: Filter und Urheberrechtsschutz

FDP: Filter und Urheberrechtsschutz

Konsequent gegen Urheberrechtsverletzung, Filtern statt Sperren und führende Internetkompetenz. Das sind die Forderungen die sich die FDP in ihr Wahlprogramm geschrieben hat.

 


von
0
Die Linke: Das Netz braucht den Staat

Die Linke: Das Netz braucht den Staat

Die Linke fordert in ihrem Wahlprogramm mehr staatliche Einmischung und Regulierung im Web. Das Internet müsse jedem zur Verfügung stehen und die Arbeitsbedingungen annehmbar sein.

 


von
0
Grüne: Freie Internetkultur und Verbraucherschutz

Grüne: Freie Internetkultur und Verbraucherschutz

Die Grünen wollen Netzpartei sein: Dem Thema Internet ist ein eigenes Kapitel im grünen Bundestagswahlprogramm gewidmet. Darin geht es konkret um Problemfelder, die auf der aktuellen netzpolitischen Agenda stehen.  

Sozialdemokratische Politik Digital
von
1

Sozialdemokratische Politik Digital