politik-digital:live #3

Digitale Demokratie – Wie verändern sich Wahlen und Abstimmungen durch die Pandemie?  

Bundestagssitzungen im Live-Chat, digitale Parteitage und sogar komplette Online-Wahlen? Auch in Zeiten von Maskenpflicht und Mindestabstand werden auf verschiedenen politischen Ebenen Entscheidungen getroffen. Aktuell passiert das häufig über digitale Kanäle.

Dabei ist digitales Arbeiten und Kommunizieren für viele Menschen, auch für jene, die politischen Ämter bekleiden oder in der öffentlichen Verwaltung arbeiten, bisher kein Alltagszustand. Dazu kommt: Parlamentarische Alltagspraktiken wie die geheime Abstimmung im Plenum, den Ausschüssen oder in der Fraktionssitzung ist im Videochat nicht möglich, erfordert per Gesetz physische Präsenz. Auch für anstehende kommunale, landes- und bundesweite Wahlen und Beteiligungsprozesse sind in naher Zukunft Lösungen gefragt. 

Braucht es hier schnelle Gesetzesänderungen? Werden wir in Zukunft per Brief oder online wählen können und müssen? Wie verändert sich langfristig unser Beteiligungsverhalten? 

Über diese und weitere Fragen möchten wir mit unseren Gästen diskutieren. 

Anke Domscheit-Berg ist Bundestagsabgeordnete der Linken im Bundestag und wird als Praxisexpertin ihre digitalen Erfahrungen aus dem Bundestag schildern. 

Prof. Dr. Christoph Bieber ist Inhaber der Welker-Stiftungsprofessur Ethik in Politikmanagement und Gesellschaft an der NRW School of Governance, Universität Duisburg-Essen. Für ihn ist die Art, wie Parteien in der jetzigen Zeit Wahlkampf führen, bereits ein politisches Statement. 


Am 19. Mai ab 17 Uhr können Sie live auf YouTube dabei sein und sich in die Diskussion einschalten.

Das Format

Seit über 20 Jahren informiert politik digital über Zusammenhänge und Hintergründe rund um das Thema Internet und Politik.

Mit Projekten wie “aula Schule gemeinsam gestalten” hat sich unsere inhaltliche Expertise in den letzten Jahren auf politische Bildung und Bildung im digitalen Zeitalter ausgeweitet. 

Wie der Rest der Welt befinden auch wir uns aktuell in einer Transformationsphase und möchten diese Zeit nutzen, um uns und unsere Formate weiterzuentwickeln. Dazu gehört nicht nur, unsere inhaltlich Perspektive auf aktuelle gesellschaftliche Debatten und Transformationsprozesse auszuweiten, sondern auch neue Formate auszuprobieren. 

So haben wir am 23. März die Debate Academy mit Unterstützung von YouTube eröffnet, in der wir u.a. untersuchen wollen, wie sich digitale Technologien konstruktiver für den demokratischen Austausch miteinander nutzen lassen.

Das Talk Format politik digital: live setzt verstärkt auf Informationen aus erster Hand.  Ob per Video oder Podcast – wir greifen aktuelle gesellschaftliche Fragestellungen auf und sprechen dazu mit den Menschen, die direkt betroffen sind. 


Bilder: Jesco Denzel, Christoph Bieber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.