Wir sind vernetzt | Estamos conectadas

Die Heinrich-Böll-Stiftung lädt vom 7.03.2018-11.03.2018  zu der multimedialen Ausstellung “Wir sind vernetzt | Estamos conectadas” in Berlin ein.

Durch Sexismus-Debatten wie #Metoo oder #aufschrei wird das Internet zunehmend zu einem Ort feministischer Bewegungen. Die Veranstaltung beschäftigt sich mit der Frage, wie feministischer Aktivismus zwischen online und offline in Zeiten der Digitalisierung in der Zukunft aussehen wird.  Die Gründer  des Projektes “Enlaces| Links”, thematisieren die Entwicklungen und Herausforderungen des Netzfeminismus in  Mexiko und Deutschland. Begleitet wird die Ausstellung durch Workshops und Beiträge von Aktivistinnen. Zur Webseite und Anmeldung der Veranstaltung geht es hier.

Kommentar verfassen