Blogger schreiben und senden in klassischen Medien wie Zeitungen und Radiostationen. Ursachen und Hintergründe dieser Entwicklung stehen im Dossier.

Aufregende Postings und fiese Attacken

(Artikel) Kristina Wahl bloggt für das Onlineportal der Frauenzeitschrift Brigitte aus Los Angeles. Wie es sich anfühlt, Privates für ein Medienunternehmen und vor großem Publikum im Internet zu veröffentlichen, beschreibt sie in diesem Erfahrungsbericht.  


Man muss offen sagen, wenn etwas bezahlt ist

Man muss offen sagen, wenn etwas bezahlt ist

(Interview) Durch ihren Podcast im Internet bekam Annik Rubens Aufträge vom öffentlich-rechtlichen Radio. politik-digital.de sprach mit der Macherin von „Schlaflos in München“ über ihre kommerziellen Projekte und warum auch Komiker im Internet immer bei der Wahrheit bleiben sollten.
 


von
0

Experimente mit der Blogger-Bindung

(Artikel) Auf Portalen von klassischen Medien tummeln sich mittlerweile die Blogger. Florian Steglich hat auf der Suche nach dem Warum einen Experten und einen Macher befragt. Mehr Reichweite lässt sich mit Bloggern derzeit nicht erzielen, aber experimentieren wollen die Medienunternehmen trotzdem.  


von
0

Blogger zurück zu Zeitungen und Sendern

(Artikel) Die klassischen Medien haben lange zugeschaut, als der Konsument anfing, selbst im Internet zu publizieren. In der letzten Zeit gibt es Versuche, Blogger in die alten Medien zu ziehen. Eine Medienrevolution ist das jedoch nicht. Ein Überblick von Bas Bergervoet.