Archiv des Autors: Christoph Bieber

Prof. Dr. Christoph Bieber ist Politikwissenschaftler für Ethik in Politikmanagement und Gesellschaft an der NRW School of Governance/ Institut für Politikwissenschaft an der Universität Duisburg-Essen. Er ist seit der Gründung im Jahr 2000 Mitglied im Vorstand von pol-di.net e.V., dem Trägerverein von politik-digital. Die inhaltlichen Schwerpunkte seiner Arbeit liegen auf den Auswirkungen neuer Medien auf politische und gesellschaftliche Prozesse. Sofern es die leider immer knapper werdende Zeit zulässt, setzt er sich mit Phänomenen aus unterschiedlichen Bereichen populärer Kultur auseinander – Sport, Computerspiele, Netzkultur sowie Medienereignisse (fast) aller Art sind dann bevorzugte Gegenstände seiner Veröffentlichungen. Mit dem Thema „Internet und Politik“ befasst er sich seit Mitte der 1990er Jahren und führt auch ein gleichnamiges Weblog unter http://internetundpolitik.wordpress.com. Publikationen u.a.: (als Herausgeber, mit Anja Besand): Making Politics Visible. Themenausgabe des Online-Journals Sowi-Online (www.sowi-online.de). 2008, in Vorbereitung. (als Herausgeber, mit Claus Leggewie): Interaktivität. Ein transdisziplinärer Schlüsselbegriff. Frankfurt/New York. Campus, 2004. Politische Projekte im Internet. Online-Kommunikation und politische Öffentlichkeit. Frankfurt/New York: Campus, 1999. Sneaker-Story. Der Zweikampf von adidas und Nike. Frankfurt, 2000. (Neuauflage im Blumenkamp Verlag (Göttingen), 2006) Zahlreiche Aufsätze und Artikel in Sammelbänden, wissenschaftlichen Zeitschriften, Zeitungen und Magazinen. Eine vollständige Publikationsliste findet sich auf den Seiten des Weblogs "Internet und Politik" (http://internetundpolitik.wordpress.com).
von
2

Die #zensursula-Debatte und ihre Folgen

Townhall ohne Debatte bei RTL
von
1

Townhall ohne Debatte bei RTL

von
0

Obama holt Beauftragte für Bürgerbeteiligung – von Google

von
0

Ein Forum ist kein Duell

Onlinestudie: Sprengkraft am Abend
von
1

Onlinestudie: Sprengkraft am Abend

von
0

Die Zukunft des “Hochrisikofernsehens”?

von
0

Hamburg wählt (analog)

von
2

Hamburg wählt (nicht digital)

von
1

Iowa: MySpace statt Mais

von
4

Wahlmaschinen in Hessen?