Videochat mit Sabine Leutheusser-Schnarrenberger

Was möchten Sie von Sabine Leutheusser-Schnarrenberger wissen? Die FDP-Politikerin und ehemalige Bundesjustizministerin beantwortet live Ihre Fragen – am Mittwoch von 15.00 bis 15.45 Uhr im tagesschau-Videochat.

Hier können Sie bereits Ihre Fragen stellen und die Fragen anderer User bewerten! 

Bei der Bayern-Wahl im September letzten Jahres hat Sabine Leutheusser-Schnarrenberger ihr politisches Comeback gefeiert – und die Liberalen nicht nur zurück in den Landtag, sondern gleich an den Kabinettstisch geführt. Doch statt stellvertretende Ministerpräsidentin unter Horst Seehofer (CSU) zu werden, blieb Leutheusser-Schnarrenberger lieber als Bundestagsabgeordnete in Berlin. Nicht ohne Kalkül. Denn schaffen es die Liberalen nach dem 27. September an die Regierung, hat sie gute Chancen, wieder an der Spitze des Justiz-Ressorts zurückzukehren. Und in welcher Koalition?

Sie hätte eine Präferenz für Schwarz-Gelb, teilt Leutheusser-Schnarrenberger in Interviews mit – doch wäre der linksliberalen Politikerin nicht ein Ampel-Bündnis lieber als die Koalition mit einem CDU-Innenminister, der die Vorratsdatenspeicherung auf den Weg gebracht hat? Ist sie dafür, das Waffenrecht zu verschärfen? Wie stark soll sich der Staat um die Rettung von Insolvenz bedrohten Unternehmen bemühen? Und: Was schlägt die FDP im Kampf gegen kinderpornografische Inhalte im Internet vor?

Was möchten Sie von Sabine Leutheusser-Schnarrenberger wissen? Die FDP-Politikerin und ehemalige Bundesjustizministerin beantwortet live Ihre Fragen – am Mittwoch von 15.00 bis 15.45 Uhr im tagesschau-Videochat.

Hier können Sie bereits Ihre Fragen stellen und die Fragen anderer User bewerten!

Zur Person:

Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, geboren 1951 in Minden (Westfalen). Nach dem Jurastudium in Göttingen und Bielefeld machte sie 1978 das zweite Staatsexamen. Ab 1979 arbeitete sie – zuletzt als leitende Regierungsdirektorin – beim Deutschen Patentamt in München, bevor sie 1990 für die FDP in den Deutschen Bundestag einzog. 1992 wurde sie Bundesjustizministerin im Kabinett Kohl. Dieses Amt legte sie 1996 aus Protest gegen den „Großen Lauschangriff“ nieder. Seit 1991 ist Leutheusser-Schnarrenberger im Bundesvorstand der FDP, seit 1997 im Präsidium. Leutheusser-Scharrenberger ist Vorsitzende der bayerischen FDP und stellvertretende Fraktionschefin der FDP im Bundestag. Zudem sitzt sie in der Parlamentarischen Versammlung des Europarates.

Kommentar verfassen