Klaus Töpfer im Videochat

Was
möchten Sie von Klaus Töpfer wissen? Der Ex-Bundesumweltminister und
ehemalige Leiter des UN-Umweltprogramms beantwortet live Ihre Fragen –
am Montag ab 13.00 Uhr im tagesschau-Videochat.

Hier können Sie bereits Ihre Fragen stellen und die Fragen anderer User bewerten

Der
Klimagipfel vom 7. bis 18. Dezember 2009 in Kopenhagen wird zur
Chefsache – Bundeskanzlerin Angela Merkel hat ihre Teilnahme
angekündigt. Und auch US-Präsident Barack Obama will sich persönlich
für den Klimaschutz einsetzen. Es gilt, eine Nachfolgeregelung für das
2012 auslaufende Kyoto-Protokoll zu erreichen. Klaus Töpfer, ehemaliger
Bundesumweltminister und bis 2006 Leiter des UN-Umweltprogramms, hofft
auf konkrete Ergebnisse: „Es ist bitterernst. Wir müssen uns jetzt
einigen und dies nicht auf die nächsten Jahre verschieben“, sagt er.
Welche Rolle spielen dabei erneuerbare Energien? Und wie kann
Deutschland eine Vorreiterrolle einnehmen? Kann Umweltschutz in Zeiten
einer weltweiten Finanz- und Wirtschaftskrise überhaupt bezahlt werden?

Was
möchten Sie von Klaus Töpfer wissen? Der Ex-Bundesumweltminister und
ehemalige Leiter des UN-Umweltprogramms beantwortet live Ihre Fragen –
am Montag ab 13.00 Uhr im tagesschau-Videochat.

 

Hier können Sie bereits Ihre Fragen stellen und die Fragen anderer User bewerten



Zur Person:

Klaus Töpfer, geboren 1938
in Waldenburg/Schlesien. Von 1960 bis 1964 studierte Töpfer
Volkswirtschaftslehre. Seine politische Karriere begann 1971 als
Leiter der Abteilung Planung und Information in der saarländischen
Staatskanzlei, seit 1972 gehört er der CDU an. Von 1978 bis 1985 war
er Staatssekretär im Ministerium für Soziales, Gesundheit und
Umwelt in Rheinland-Pfalz, ab 1985 dann Minister für Umwelt und
Gesundheit. Im Kabinett von Kanzler Kohl war Töpfer von 1987 bis
1994 Bundesminister für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit,
von 1994 bis 1998 Bundesminister für Raumordnung, Bauwesen und
Städtebau. Von 1998 bis 2006 war er Direktor des UN-Umweltprogramm
UNEP mit Sitz in Nairobi. Seit 2001 sitzt Töpfer im Rat für
nachhaltige Entwicklung der Bundesregierung, dessen stellvertretender
Vorsitzender er ist. 2009 wurde er zudem zum Direktor des „Institute
for Advanced Sustainability Studies“ (IASS) in Potsdam ernannt.
Klaus Töpfer ist verheiratet und hat drei Kinder.

 

Foto: Rat für Nachhaltige Entwicklung

 


Kommentar verfassen