Dirk Niebel im tagesschau-Chat

Was möchten Sie von Dirk Niebel wissen? Der Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung beantwortet live Ihre Fragen – am Montag, 15.03.2010, ab 13.30 Uhr im Videochat.

Hier können Sie jetzt schon Ihre Fragen stellen!

Negativschlagzeilen auf der einen, Zustimmung auf der anderen Seite: Dirk Niebel plant einen radikalen Umbau der deutschen Entwicklungszusammenarbeit. Dies ruft Kritiker wie Befürworter auf den Plan. Der Minister will die großen deutschen Entwicklungshilfeorganisationen GTZ, Inwent und DED zusammenlegen, um Doppelstrukturen zu vermeiden. Geht es dem Minister um Einsparungen oder um mehr Macht für sein Ministerium? Niebel leitet heute ein Ministerium, das er als Oppositionspolitiker abschaffen und ins Außenministerium integrieren wollte. Wie geht es weiter mit der deutschen Entwicklungszusammenarbeit?

Vor gut fünf Monaten als Wunschpartner gestartet, hat Schwarz-Gelb mittlerweile viel Vertrauen verloren – im ARD-Deutschlandtrend erreicht die Koalition nur noch 46 Prozent. Insbesondere die Liberalen mussten Federn lassen – minus vier Prozent. Wird der Dauerstreit zwischen CSU und FDP noch heftiger, sollte das christlich-liberale Bündnis die Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen verlieren? Kommt es in Berlin gar zum Koalitionsbruch?

Der tagesschau-Videochat wird veranstaltet von tagesschau.de in Zusammenarbeit mit politik-digital.de.

Hier können Sie jetzt schon Ihre Fragen stellen!

Zur Person

Dirk Niebel, geboren 1963 in Hamburg. Nach der Fachhochschulreife lebt Niebel für ein Jahr in einem Kibbuz in Israel, bevor er sich für acht Jahre bei der Bundeswehr verpflichten lässt. Anschließend absolviert er in Mannheim ein Studium zum Diplom-Verwaltungswirt (FH), das er 1993 beendet. Während dieser Zeit tritt Niebel, der als Schüler CDU-Mitglied war, in die FDP ein. Ab 1993 arbeitet er als Arbeitsvermittler für das Arbeitsamt Heidelberg. Nachdem er Mitglied im Heidelberger Parteivorstand sowie im Baden-Württembergischen Landesvorstand der Jungen Liberalen ist, zieht er 1998 in den Bundestag ein. Hier ist Niebel zunächst arbeitsmarktpolitischer Sprecher, ab 2005 Generalsekretär der FDP. Seit 2009 ist er Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung.
Dirk Niebel ist verheiratet und hat drei Kinder.

Kommentar verfassen