Beck und Ebermann im Videochat

30 Jahre Grüne, 30 Jahre Realos versus Fundis: Über den Jahrestag der Grünen-Gründung diskutieren am Dienstag ab 13 Uhr Volker Beck, Erster Parlamentarischer Geschäftsführer der Grünen-Bundestagsfraktion, und Thomas Ebermann, 1990 aus der Partei ausgetretener Mitbegründer der Grünen, miteinander und mit Ihnen – im ersten tagesschau-Videochat mit zwei Gästen. Der Chat findet in Zusammenbarbeit mit politik-digital.de statt.

Hier können Sie bereits Ihre Fragen stellen und die Fragen anderer User bewerten!

Seit ihrer Gründung 1980 haben sich die Grünen gewandelt: Die sieben rot-grünen Regierungsjahre im Bund haben mit Kosovo- und Afghanistan-Einsatz ihre Spuren hinterlassen, in Hamburg regieren die Grünen mit den Christdemokraten, im Saarland bilden sie mit CDU und FDP eine „Jamaika“-Koalition.

Thomas Ebermann, der 1990 aus der Partei ausgetreten ist, sieht seine Ideale aus der Gründungszeit schon lange verraten: „Unter Rot-Grün sind die Armen ärmer geworden, ist die Zahl der Zwangsarbeiter, also derer, die zur Arbeit gezwungen werden, enorm gestiegen, und die Abschiebepolitik wurde radikal auf die Spitze getrieben“, sagte er 2005 in einem Interview.

Gleichzeitig sind urgrüne Themen wie Atomausstieg und Umweltschutz mittlerweile im Mainstream angekommen. Sind die Grünen inzwischen zu einer marktliberalen Öko-FDP geworden, wie Kritiker sagen? Oder sind die ökosozialistischen Ideale einiger Gründer schlichtweg überholt?

Der tagesschau-Videochat wird veranstaltet von tagesschau.de in Zusammenarbeit mit politik-digital.de.

Hier können Sie bereits Ihre Fragen stellen und die Fragen anderer User bewerten!

 

Zur Person:

Volker Beck, geboren 1960 in Stuttgart. Nach dem Abitur im Jahr 1980 studiert Beck in Stuttgart Kunstgeschichte, Geschichte und Germanistik, macht jedoch keinen Abschluss. Seit den frühen 80er-Jahren ist er in der unabhängigen Friedensbewegung aktiv, 1985 schließt sich Beck den Grünen an, 1987 wird er Schwulenreferent der Bundestagsfraktion, 1991 Sprecher des Lesben- und Schwulenverbandes in Deutschland. 1994 wird er in den Bundestag gewählt, wo er rechtspolitischer Sprecher der Grünen wird. Seit 2002 ist Beck Erster Parlamentarischer Geschäftsführer der Grünen-Fraktion.

Thomas Ebermann, geboren 1951 in Hamburg. Nach der Schule kommt er über verschiedene Arbeitergruppen zum Kommunistischen Bund. Von diesem trennt Ebermann sich 1980 und wird Mitbegründer der Grünen, wo er dem ökosozialistischen Flügel angehört. 1982 zieht er mit der GAL in die Hamburger Bürgerschaft ein, in der er als Fraktionschef Gespräche über eine SPD-Minderheitenregierung führt. 1987 wird Ebermann Mitglied des Bundestages, wo er zwar Fraktionssprecher der Grünen ist, im Folgejahr aufgrund von Meinungsverschiedenheiten mit den Realos in der Fraktion aber wieder ausscheidet. 1990 tritt er aus der Partei aus. Thomas Ebermann ist als Publizist und Kabarettist tätig.

Kommentar verfassen