Links, zwo, drei, vier (KW14)

Gutes Facebook / böses Facebook, Brigitte Zypries will für Ordnung im Netz sorgen, Amerikaner jagen Luftballons und CSU trifft auf CCC: Interessante Infos aus der Kalenderwoche 14 in der Linkliste.

Facebook verstehen

"Facebook wird ihr Leben bereichern", findet Meedia und erstellt den "Ultimativen Facebook-Guide für Anfänger und Profis". Der Ratgeber soll helfen, Ordnung in das Datenchaos zu bringen. Wer richtig mit der Seite umgehe, der brauche auch keine Angst um seine Daten zu haben, so das Medienportal.

Facebook boykottieren

Der Bundesverband der Verbraucherzentrale (VZBV) warnt dagegen vor den Datenschutzbestimmungen des amerikanischen Unternehmens. Angesichts der anstehenden Änderungen der Datenschutzbetimmungen ruft er dazu auf, das Netzwerk zu verlassen. Bundesverbraucherschutzministerin Ilse Aigner, die dem Netzwerk mit einer Kündigung ihrer Mitgliedschaft drohte, hat übrigens mittlerweile Gesprächsbereitschaft angekündigt. Aigner will sich mit Facebook in einem persönlichen Gespräch auseinandersetzen.

I Want Your Knowledge!

Das Massachussetts Institute of Technology (MIT) nutzte die Kraft des Internets, um für das Militär Luftballons einzusammeln – mit einem digitalen Schneeballsystem. Die US-Regierung will nun auf ähnliche Art von der Weisheit der amerikanischen Bevölkerung profitieren. Netzwerke sollen eingerichet werden mit dem Ziel, in Fragen aller Art schnell Experten mobilisieren zu können, berichtet die Technology Review.

Netzregulierung: Zypries fordert NetGB

Die ehemalige Bundesjustizministerin Brigitte Zypries (SPD) mag keine Anarchie, auch nicht im Internet. Sie fordert daher ein "Internet-Gesetzbuch". Warum und wie sie das Netz regulieren will, erzählt die Bundestagsabgeordnete der FAZ.

Die CSU will in Netzangelegenheiten durchstarten

Die stellvertretende Generalsekretärin und neue Internetbeauftragte der CSU, Dorothee Bär, äußert sich im Interview zu Netzsperren, Verschwörungstheorien und dazu, wie ihre Partei in Zukunft an Fragen des Internets herangehen will. Auch der Chaos Computer Club soll mit ins Boot geholt werden.

Viel zu lesen für die Enquete-Kommission

Der Bundestag hat eine Bibliografie zur Unterstützung der Arbeit der Enquete-Kommission "Internet und digitale Gesellschaft" herausgegeben. Die Literaturliste soll laufend aktualisiert werden. Inzwischen gibt es im Netz auch ein offenes Bibliografie-Wiki. Hier kann jeder Texte vorschlagen, die von den Kommissionsmitgliedern gelesen werden sollten.  

Eine Antwort auf Links, zwo, drei, vier (KW14)

  1. Gast sagt:

    facebook macht mir schon Sorgen. Ich nutze es gerne und oft, habe aber inzwischen jedesmal ein Grummeln im Magen, wenn ich mir diese ”MachtanWissen” vorstelle. Vorallem widerspreche ich dem heimlichen (weiter)Verkauf meiner Beiträge AN WEN AUCH IMMER…Ohne meine Zustimmung oder ohne jedwede Entlohnung DARF DAS NICHT VOLLZOGEN WERDEN. Das ist Diebstahl. Stellt einen Vertrauensbruch dar. wOHLGEMERKT; ICH MÖCHTE EIGENTLICH NICHT AUF fACEBOOK VERZICHTEN… aber etwas SERIÖSER DARFS DANN SCHON SEIN oder werden.
    mit poetischen Grüßen
    Peter Rubin
    Dichter dran

Kommentar verfassen