Links, zwo, drei, vier (KW 47)

Erster asiatischer Bloggerkongress, Erfolgsrezept für politische Twitter-Profile, Untergang der ersten deutschen "Netzeitung":  Diese und mehr Infos in der aktuellen Linkliste.

Urheberrecht fördert die Abmahn-Industrie

Im Zuge der Debatten zum Schutz der Urheberrechte mutiere die Rige der radikalen Urheberrechtsschützer regelrecht zu einer "Abmahn-Industrie", die mit Hilfe spezieller Firmen und Kanzleien gezielt nach Verstößen im Netz sucht. sueddeutsche.de berichtet über das "Geschäft mit dem fehlenden Unrechtsbewusstsein".


Erster Kongress der asiatischen Bloggerszene

Macher und Mitglieder asiatischer Blogs trafen sich nun in Hongkong und tauschten sich über ihre Erfahrungen aus. Trotz strenger Überwachung seitens der Regierung und einigen bereits verhafteten Aktivisten lassen sich die Blogger nicht einschüchtern und sehen sich als starkes Gefüge "sozialer Neuronen". Darüber hinaus kam auch die globale Wissensgesellschaft bei den Bloggerdiskussionen nicht zu kurz.


Aktion "Netidee"- Internet für alle

Mit dem Ziel, die digitale Ausgrenzung zu verringern, prämiert die Internet Privatstiftung Austria (IPA) nun zum vierten Mal die besten Ideen der 47 eingereichten Projekte der Bewerber. Vor allem körperlich, finanziell oder bildungsbezogen eingeschränkten Internetnutzern soll so der Zugang zum Netz erleichtert werden, darunter Programme für Senioren oder Blinde und Sehschwache.


Mehr Mut zum Dialog- Ein Erfolgsrezept für Twitter

Obama startete bereits 18 Monate vor der Wahl erfolgreich den Aufbau eines interaktiven Twitter-Netzwerks. Deutschen Politikern hingegen fehle es vor allem an einer "konkreten Informations- oder Mobilisierungsstrategie", wie erste Untersuchungen des mcm-Instituts der Uni St. Gallen von 577 Politikeraccounts ergaben. Kommunikationswissenschaftlerin Miriam Meckel hat die häufigsten Fehler analysiert und gibt Verbesserungsvorschläge.


Die "Netzeitung" ist am Ende

Die im Jahre 2000 gestartete erste deutsche Internetzeitung "Netzeitung" wird eingestellt. Dr. Michael Maier, der 2003 bis 2005 zur Geschäftsleitung gehörte, sprach nun im Interview über den Verlust des Nachrichtenportals, den Vergleich der Netzeitung zu den Online-Auftritten der Printmedien und wieso eine Neudefinition des Begriffs "Redakteur" nötig ist.

"Zeitung gegen Internet- OB gegen Philosoph"

Derzeit finden in der Universität Freiburg die 7. Deutsch-Französischen Kulturgespräche zum Thema "Politisierte Medien – Medialisierte Politik" statt. Der Stargast Peter Weibel, Kunst- und Medientheoretiker, ließ sich nach Oberbürgermeister Dieter Salomons provokantem Grußwort zu einer Debatte um das Für und Wider der Internetzeitung hinreißen. badische-zeitung.de fasst die jeweiligen Argumente zusammen.

Kommentar verfassen