Links, zwo, drei, vier (KW 30)

Europaparlament zu internetfaul, hunderte vertrauliche Twitter-Daten gestohlen, "Internet-Pionier" Howard Rheingold im Interview: Dies und mehr in der aktuellen Linkliste.

 

MdB Hans-Joachim Otto zur Kultur- und Medienpolitik

Der Vorsitzende des Ausschusses für Kultur und Medien Hans-Joachim Otto (FDP) stellte sich den Fragen der Bundestags-Wochenzeitung „Das Parlament". Dort spricht er sich gegen die von den Grünen geforderte Kulturflatrate aus und bestärkt Bemühungen um den Schutz der Urheberrechte. Größter Reformbedarf bestehe künftig vor allem in der Medien- und Kommunalpolitik.

ÖH-Wahl: Minister Hahn im Videointerview

Nach der umstrittenen E-Voting-Wahl der Österreichischen Hochschülerschaft, die bereits vom 18. bis 22. Mai 2009 stattfand, äußert sich Wissenschaftsminister Gio Hahn nun im Videointerview (kommentiert) mit Radio Netwatcher zu den Vorwürfen und Nachwirkungen der Wahl.

Hunderte vertrauliche Twitter-Daten gestohlen

Wie netzwelt.de berichtet, ist es einem Hacker gelungen, Zugang zu rund 300 Twitter-Dokumenten zu erlangen. Das Datenpaket, darunter Konferenzprotokolle, Partnerverträge und Bewerbungen auf Führungspositionen des Microblogging-Dienstes, seien daraufhin dem Onlinedienst TechCrunch zugespielt worden. Dieser gedenkt seine „Pflicht zur Berichterstattung" sehr ernst zu nehmen und hat bereits erste „Strategiepapiere" veröffentlicht.

Interview zu soziologischen Auswirkungen der Technik

Der Psychologe Howard „Internet-Popstar" Rheingold äußerte sich im Interview mit dem Kölner Stadtanzeiger zu den technikbedingten Veränderungen der Gesellschaft, die er beim „Herumsitzen und die Welt beobachten" festgestellt hat. Seit Jahren gilt er als „versierter Kenner" und „Internet-Pionier".

Abgeordnete noch immer zu internetfaul

Trotz steigender Tendenz zu mehr Onlineaktivität, besteht auch im Europaparlament Nachholbedarf. Erst jeder Dritte präsentiert sich mit einem Online-Profil in einem der Sozialen Netzwerke. Ein Negativ-Beispiel sei Silvana Koch-Mehrin, so Welt-Autor Klas Roggenkamp: Deren Netzaktivitäten stagnierten gänzlich nach der Europawahl.

Gute Kommunalpolitik im Internet- Ditzingen macht es vor

Ditzingen (Kreis Ludwigsburg) wurde von den Studenten der Ludwigsburger Universität zur Stadt mit der besten politischen Online-Plattform der Region gewählt. Besonders hebe sie sich durch ihren hohen Informationsgehalt hervor, der maßgeblichen Einfluss auf politische Meinungsbildung der Nutzer habe und zudem mehr Transparenz ermöglicht.

Studie: Datenschutzwahrnehmung in Sozialen Netzwerken

Das Institut für Wirtschaftsinformatik der Berliner Humboldt-Universität hat in einer Studie rund 250 Nutzer von Netzwerken wie Facebook oder StudiVz zu ihrem Datenschutz-Empfinden befragt. Die Angst vor Datenmissbrauch sei dabei genauso groß wie der Drang zur „aufpolierten Selbstdarstellung", so heise.de.

Eine Antwort auf Links, zwo, drei, vier (KW 30)

  1. Anonymous sagt:

    Hi there, I dont know if I am writing in a proper board but I have got a problem with activation, link i receive in email is not working… http://www.politik-digital.de/?6f9a391c2d02ddfc7b0393616ed,

Kommentar verfassen