Links, zwo, drei, vier (KW 3)

Jugendliche kritisieren Internetwahlkampf, Obama will US-Kommunikationsbranche umkrempeln, ZDF berichtet live und online zur Hessenwahl, Gerüchte bringen südkoreanischen Blogger hinter schwedische Gardinen und Schwerin veranstaltet Kongress zur Zukunft der Printmedien. Diese und weitere News in der Linkliste.

Jugendliche üben scharfe Kritik am Internetwahlkampf

Wie die Webauftritte der hessischen Spitzenkandidaten – kurz TSG, RoKo & Co. – bei den Erstwählern ankommen, testete der Wiesbadener Kurier mit zwei Jugendlichen. Was dabei heraus kam, war eine vernichtende Kritik für die Präsenz unter anderem auf StudiVz, Youtube und wer-kennt-wen.de. Das webcamp09 der CDU bekommt immerhin das Prädikat „freundlich".

spd.de: Besucherzahlen boomen

Mit einem aufgefrischten Relaunch packt die SPD tatsächlich an- zumindest schon mal für die Netzwelt. Spektakuläre eine Millionen Besucher konnte die Website bereits innerhalb der ersten 24 Stunden verzeichnen.

 

Screenshot der website spd.de

 

ZDF berichtet online zur Hessenwahl im Web

Am Samstag, 18. Januar 2009, berichtet das ZDF wie auch bereits zur US-Präsidentschaftswahl wieder live über die Internetbewegung der Wahl. MTV-Moderator Markus Kavka wird die interaktive Sendung moderieren, bei der auch politik-digital.de-Vorstand Christoph Bieber mitdiskutiert.


US-Kommunikationsbranche setzt große Hoffnungen in Obama

Was mit der Ernennung eines neuen Chefs der US-Telekomaufsichtsbehörde FCC beginnt, soll unter anderem mit dem weiteren Ausbau des Breitbandinternets und verbessertem Datenschutz fortgesetzt werden, so zumindest Barack Obamas Technologie-Entwurf von 2007. Datenschützer sowie Industrie- und Verbraucherverbände erhoffen sich Großes.

Internet für Kinder ungefährlich

Die Studie der "Internet Safety Technical Task Force", ein Zusammenschluss von 49 US-Anwälten, kommt zu dem Schluss, dass die Gefahr für Kinder und Jugendliche durch das Internet und soziale Netzwerke weitaus überschätzt wird. Die komplette Studie gibt es hier.

Kongress zur Zukunft der Printmedien in Schwerin

Vom 21. bis 23. Januar 2009 treffen sich rund 150 Köpfe aus der Medienbranche um unter dem Motto „Zeitung macht Zukunft" über die zukünftigen Aussichten der Zeitung zu visionieren. Bundeskanzlerin Angela Merkel eröfnet die von der Bundeszentrale für politische Bildung und dem Zeitungsverlag Schwerin ins Leben gerufene Veranstaltung.

Verhaftung wegen Verbreitung falscher Gerüchte

Die Verbreitung falscher Informationen kam einen Blogger in Südkorea teuer zu stehen. Unter dem Pseudonym „Minerva" schrieb der Akademiker in seinem Blog, dass die südkoreanischen Banken auf Anweisung der Regierung keine Dollar mehr kaufen würden und löste damit angeblich eine folgenschwere Kettenreaktion aus, die ihn nun für mehrere Jahre die Freiheit und die Notenbank rund zwei Milliarden Dollar kosten könnte.

Die „Cyber-Megatrends 2009"

Was in diesem Jahr auf das Internet zukommen wird und wie sich die Cyberwelt entwickelt- das t3n-Magazin sammelte zahlreiche Prophezeiungen von Experten und stellt sie in einer Linkliste zusammen.

Kommentar verfassen