Links, zwo, drei, vier (KW 23)

Obama lädt zum Daten-Experiment, ZDF startet Wahl-City für Kinder und "Open-Reichstag"-Kanal mit Youtube: Dies und mehr in der Linkliste.

Kajo Wasserhövel zum Online-Wahlkampf

SPD-Wahlkampfmanager Kajo Wasserhövel im Interview mit Cicero Online. Thema sind unter anderem der Online-Wahlkampf der SPD, neue Medienwege zum Bürger und die Internet-Kampagnen der Konkurrenz.

Obama lädt zum Regierungsdaten-Experiment

Barack Obama braucht eine neue Anwendung für gemeinfreie US-Regierungsdaten. Im Rahmen dessen hat sein Chief Information Officer sich nun an Entwickler der Web2.0-Szene gewandt. Um den "Regierungsapparat transparenter" zu machen, dürfen Programmierer nun in einem Wettbewerb mit den auf data.gov verfügbaren Daten experimentieren.

Generation "C64" wehrt sich gegen "Zensursula"

Die erste Computer-Generation leistet Widerstand gegen die geplanten Netzsperren der Familienministerin Ursula von der Leyen (CDU). In Foren, Weblogs und Blogs wurde bereits lebhaft diskutiert, als es um Vorratsdatenspeicherung und Onlinedurchsuchung ging. Doch die Online-Petition von Franziska Heine, die bis jetzt über 110.000 Unterstützer fand, brach eine Lawine der Beteiligung los und zeigt neue Wege der Massenmobilisierung.

ZDF: Online-Wahlcity für Kids

Mit dem neuen Edutainment-Format "logo!Wahlcity" startet das ZDF-Internetportal tivi.de ein neues interaktives Onlinespiel für Kinder. Dieses soll ihnen einen „spielerischen Zugang zur Welt der Politik und der Wahlen" ermöglichen. Die Kinder können hier eine virtuelle Partei mit inhaltlichen Schwerpunkten gründen und sie sogar bis zur Wahl führen. Aktionen, Spiele und ein Punktesystem sollen als zusätzlicher Anreiz dienen.

Erstes studentisches Politik-Weblog

In Kooperation mit der Stuttgarter Zeitung stellen Studenten der Hochschule der Medien (HdM) ein Politik-Weblog auf die Beine. Ziel soll es sein, eine Plattform für politische Diskussionen mit anderen Studenten zu schaffen und Politik für diese interessanter zu machen. Von Studenten gedrehte Videoreportagen zu diversen Kandidaten sollen die Textbeiträge ergänzen.

Jens Jessen zur Internet-Debatte

Der Journalist Jens Jessen hält Internet-Demokratie für ein Gerücht. Am Beispiel Chinas zeigt er auf, wie sehr die Meinungsfreiheit des Internets durch das "Wohlwollen des Staates" und vom "Zivilisationsstandard der sozialen Umgebung" geprägt wird.

ZDF und Youtube starten gemeinsames Projekt

Mit dem "Open-Reichstag"-Kanal auf Youtube startet ein weiteres Projekt zur Förderung politischer Debatten der jungen Generation. Mit einer Frage zum Thema Atommüll startet am Sonntag, 7. Juni 2009, Jürgen Trittin (Bündnis 90/Die Grünen) die erste Sonntags-Videobotschaft. Nutzer können dann via Internet ihre Meinungen äußern, von denen einige auch parallel im Fernsehen ausgestrahlt werden.

Kommentar verfassen