Links, zwo, drei, vier (KW 17)

CDU fordert Fesseln für Videoportale, Indien startet kuriose E-Voting-Wahl, Facebook-Mitglieder können über Nutzungsbestimmungen abstimmen: Die Linkliste informiert über aktuelle Meldungen aus Internet und Politik.

 

CDU-Nachwuchs will Videoportale einschränken

Laut Zeit online verlangt die Jugendorganisation der CDU „Fesseln für Videoportale", da diese zu viel gewalttätige Filme verbreiten. Die Junge Union (JU) fordere eine stärkere Überwachung und Zugangsbeschränkungen der einzelnen Portale. Dies solle beispielsweise über Ausweiskontrollen realisiert werden. Die JU will ihren Antrag auf dem Landesparteitag der NRW-CDU am 9. Mai 2009 zum Vortrag bringen.

ÖH-Wahl: E-Voting-Systeme startklar

Im umstrittenen E-Voting-Verfahren zur Wahl der österreichischen HochschülerInnenschaft seien die rechtlichen Vorrausetzungen nun erfüllt und das Internetportal eröffnet, so futurezone. In einer Veranstaltung am Mittwoch, 22. April 2009, informierten Vertreter des Wissenschaftsministerium über die Einzelheiten.

Aachen will Demokratie im Internet stärken

Die Stadt Aachen startete im März 2009 das Projekt „Demokratie stärken". In diesem Rahmen können Interessierte alle Infos rund um das Thema auf der Webseite demokratie-stärken-für-vielfalt.de einsehen. Vernetzung, Fortbildungen und Informationsveranstaltungen sollen das Engagement gegen Ausgrenzung und Fremdenfeindlichkeit stützen.

Landesjugendring Mecklenburg-Vorpommerns wirbt online

Um mehr junge Leute für die Kommunalwahlen am 7. Juni 2009 in Mecklenburg-Vorpommern zu begeistern, startete der Landesjugendring das „Mashup-Project 0 7 0 6 0 9". Fünf kurze, witzige Profifilme zum Thema Demokratie und Wahlen können hier neu bearbeitet, geschnitten und an Freunde verschickt werden. 

In 80 Tagen virtuell um die Welt

Wem eine Reise in die Welt oder ins All zu viel Geld oder Zeit kostet, dem bietet das Projekt „80+1" der digitalen Kunst- und Medienplattform Ars Electronica und der Kulturhauptstadt Linz09 in Kooperation mit dem Unternehmen Voestalpine eine gute Alternative. Virtuell soll es Internetnutzern ab dem 17. Juni 2009 möglich werden, entfernte Orte zu erforschen und mit fremden Kulturen zu kommunizieren. Mit einem Schiff startet man von der Basisstation auf dem Linzer Hauptplatz und kann jede Woche eine neue Station kennenlernen.

E-Voting auf Indisch

Rund 714 Millionen Wähler werden in diesem Jahr an der Wahl zum nationalen Parlament in Indien teilnehmen. Diese wird mittels elektronischer Wahlgeräte durchgeführt. Welche kuriosen Begleiterscheinungen diese Wahl mit sich bringt und warum sie einem Wunder gleich kommt, schildert der ehemalige stellvertretende Generalsekretär der Vereinten Nationen, Shashi Tharoor.

Facebook-Mitglieder können über Datenschutz abstimmen

Das US-amerikanische Unternehmen Facebook hat seine Mitglieder bis zum heutigen 23. April 2009 über eine alte und eine überarbeitete Fassung der Nutzungsregeln abstimmen lassen. Vorraussetzung für die Akzeptanz des Ergebnisses sei eine mindestens dreißigprozentige Teilnahme aller aktiven Nutzer. Die hauptsächliche Streitfrage dreht sich um die „unwiderrufliche und zeitlich begrenzte Nutzung der Daten", die sich Facebook im Februar sichern wollte. Dies hatte Massenproteste ausgelöst.


Gehörlosenverband fordert Barrierefreiheit auf ORF-Webseite

Der österreichische Gehörlosenverband (ÖGLB) hat nun gegen den Österreichischen Rundfunk ORF Klage eingereicht weil er das Behindertengleichstellungsgesetz verletzt sieht. Generalsekretär Lukas Huber fordert Barrierefreiheit für die Webseite der Rundfunkanstalt. Für Gehörlose und Schwerhörige seien vor allem die Videoangebote nicht nutzbar, da Untertitel oder Gebärdensprach-Übersetzungen fehlen.

Kommentar verfassen