Links, zwo, drei, vier (KW 13)

Deutsche Blogosphäre gewinnt an politischem Einfluss, gute Basis für erfolgreiches E-Government in Deutschland und Untersuchungen zur Macht des Internets gegen politische Apathie: Alle weiteren Infos in der Linkliste.

 


Einfluss der Blogger steigt

Während die Blogosphäre der USA längst fester Bestandteil des politischen Geschehens ist, können sich deutsche Blogs bisher kaum eines regen Medieninteresses erfreuen. Einige Einzelfälle wie „ruhrbarone.de" zeigen jedoch den wachsenden Einfluss deutscher Weblogs. Die Politik entdecke hier die Entstehung etwas latent Einflussreichem, begründet Blogger Markus Beckedahl.

NRW-Wahlen 2010: Kandidatencheck

Anlässlich der NRW-Landtagswahlen am 9.Mai 2010 stellt abgeordnetenwatch.de wie gewohnt ein Tool zur Verfügung, mit dem man seine politischen Einstellungen mit denen der zur Wahl gestellten Volksvertreter abgleichen kann. Durch Beantwortung mehrerer Thesen kann man so testen, welcher Kandidat die eigenen Interessen am besten vertritt. 

„Dumm 3.0-Wie Twitter, Blogs und Networks unsere Kultur bedrohen"

Diplompolitologe Markus Reiter thematisiert in seinem Buch „Dumm3.0" das Potenzial des Netzes in Sachen Demokratie, Social Networking oder Kommunikation. Gleichzeitig will er professionellen Journalismus, das Urheberrecht sowie der Bildung retten und eine vernunftgeleitete Gesellschaftsdebatte. Im Interview spricht er über die Hintergründe.

Internet als Waffe gegen politische Apathie?

Cafebabel.de widmet sich ausführlichen Überlegungen zum Thema Internet und Politik, wie und ob Regierungen das Internet als Kommunikationsmedium nutzen und wie auch die Bevölkerung besser zur E-Demokratie beitragen kann. Vor allem aber in Bezug auf die EU scheint ein einheitliches Konzept unmöglich.

E-Government: Deutschland ist gut aufgestellt

Um E-Government scheint es in Deutschland hingegen nicht allzu schlecht bestellt: Wie visavis.de berichtet, bescheinigen zwei aktuelle ‘Deloitte-Reports’ Deutschland eine positive Bilanz. Die technischen und strukturellen Voraussetzungen seien gut, sagt Thomas Northoff, Partner Public Sector bei Deloitte.

Malaysische Online-Journalisten nutzen Internetfreiheit

Podcast.de stellt das malaysische Onlinepolitmagazin „The Nut Graph" vor. Dieses zeigt beispielhaft, wie man unabhängig von staatlichen Eingriffen guten Journalismus macht. Das Magazin nutzt somit die Freiheit, die der malaysischen Presse und dem Rundfunk bereits nicht mehr gegönnt ist. Hier herrscht Zensur seitens der Regierung.

Kommentar verfassen