Links, zwo, drei, vier (Kalenderwoche 30)

Französische Medienkrise, Elektronischer Personalausweis in Sichtweite, Google startet Wissensplattform
„Knol" und Facebook-Profilfälscher zu 27.000 Euro Schadensersatz verurteilt: Auch diese Woche bietet die Linkliste wieder eine Fülle an interessanten Infos rund um das Thema Internet.



Süddeutsche: Sarkozy stürzt
französische Medien in die Krise

Seit dem Amtsantritt von Nicolas
Sarkozy sehen Le Monde, Le Figaro und Co. Ihre Unabhängigkeit in
Gefahr.

Magazin für Medienkultur
blank2.0
bietet eine umfangreiche Plattform mit zahlreichen Informationen aus
Themenbereichen wie Kultur, Gesellschaft und Praxis und darüber
hinaus Videos und Interviews.

Elektronischer Perso kommt
Das Bundeskabinett stimmt der baldigen
Einführung des scheckkartengroßen Personalausweises zu. Ab November 2010 soll er viele
Behördenvorgänge und Überweisungen erleichtern.

Google Knol gestartet
Eine Alternative zur freien Enzyklopädie Wikipedia bietet ab
sofort die Wissensdatenbank Google Knol. Diese setzt jedoch auf
Subjektivität und Kommerz. Die Autoren werden darüber
hinaus für ihre Beiträge bezahlt.

„The Commentocracy rises online"
Politico.com zum Thema
Blog-Kommentatoren und Demokratie.

27.000Euro Schadenersatz für
gefälschtes facebook-Profil

Facebooks erster Diffamierungsprozess
in Großbritannien: Ein Betroffener kassiert nach einer Klage
wegen übler Nachrede und Missbrauchs persönlicher
Informationen nun 22.000 Pfund, nachdem ihm ein Ex-Schulfreund mit
falschem Profil übel mitgespielt hatte.

Online-Enzyklopädie für
Medizin geht an den Start

Ab Ende 2008 soll das von Universitäten
in den USA geplante Projekt verfügbar sein. Unter anderem von
der Harvard Medical School und amerikanischen Gesundheitsbehörden
unterstützt, soll die Seite umfassendes Wissen über
Gesundheit und Medizin bieten.

Kommentar verfassen