Links, zwo, drei, vier (Kalenderwoche 24)

Demo der anonymen Internet-Aktivisten, neues Jugendschutz-Gesetz für Japan, großes Treffen der StartUp-Gründerszene in Berlin und Spekulationen über die Zukunft der Printmedien: Interessante Links aus Politik und Netzwelt in der aktuellen Linkliste.

 

Print- vs. Onlinemedien
Microsoft-Chef Steve Ballmer prophezeit
schlechte Zukunftschancen für traditionelle Medien.

Encyclopaedia Britannica will zur
Online-Community werden

Die Encyclopaedia Britannica plant den
Ausbau ihres Online-Auftritts zur Online-Community. Auch die Nutzer
des Online-Lexikons sollen eigene Texte verfassen können – im
Gegensatz zu Wikipedia unter ihrem eigenen Namen.

Treffen der anonymen
Internet-Aktivisten

Zu einer Demo gegen Scientology fanden
sich weltweit Protestler vor den Sekten-Zentren ein, verbunden
allein durch das Internet.

Ping-Service für Blogs und
Postcasts

Bloggernet.de bietet eine umfangreiche
Übersicht über die täglichen Aktualisierungen
zahlreicher Blogs.

Startup-Meeting in Berlin
Rund 200 Startup-Gründer trafen
sich im Rahmen einer Veranstaltung der Techcrunch um ihre jungen
Unternehmen vorzustellen und Kontakte zu knüpfen.

Japan: Jugendschutz-Gesetz im Internet
Eine vom Staat unabhängige
Institution will Provider dazu bewegen, schädliche Seiten für
Jugendliche unter 18 zukünftig unzugänglich zu machen.

 

Eine Antwort auf Links, zwo, drei, vier (Kalenderwoche 24)

  1. Gast sagt:

    Nie hat Sex eine so große Rolle gespielt wie heute, nie zuvor haben sich die Menschen so sehr damit befasst. Aber so schön Sex sein kann – er kann auch eine ganze Menge Probleme verursachen! Es ist daher wichtig, durch Erziehung und Aufklärung solche Schwierigkeiten zu verhindern. Wie? Indem möglichst viel über Sex geschrieben, gelesen und geredet wird. Denn je mehr Menschen über Sex schreiben, lesen oder reden, desto weniger Zeit haben sie, sich mit Sex zu befassen. Und dann haben sie auch keine Probleme! Wo nahm der Sex seinen Anfang? Was sind seine Geheimnisse? Wie hat er sich entwickelt? Welche Auswirkungen hat er auf die Gesellschaft von heute? – Keine Ahnung! Jetzt wird sich der geneigte Leser natürlich Fragen, wozu wurde dieser Artikel verfasst? Ganz einfach: Damit ihr ihn lest – und somit wenigstens zehn Minuten lang keine Probleme habt!

Kommentar verfassen