Linkliste zum Dossier Politik per Webvideo

Wer Podcasting betreibt, bietet den Internetnutzern Mediendateien zum Download an. Diese Form der Kommunikation haben Regierungschefs und Spitzenpolitiker für sich entdeckt. Via Audio- oder Videobotschaften treten sie in Kontakt mit den Usern. Einen Überblick über diese Online-Angebote verschafft die Linkliste.

 

Regierungschefs

Angela Merkel
Einmal pro Woche wendet sich die deutsche Bundeskanzlerin mit Ihrem Videopodcast an die Bevölkerung und nimmt Stellung zu aktuellen politischen Themen.

Hamburger Senat
Seit Ende März 2007 stellt Hamburgs Regierung die „Videobotschaft der Woche“ ins Netz. Mit den Senatsvideopodcasts präsentieren sich wöchentlich und abwechselnd Mitglieder des Senats.

Jürgen Rüttgers
Ob EU-Beitritt der Türkei, Studiengebühren oder Arbeitslosengeld – im Format „Jürgen Rüttgers direkt“ beantwortet der nordrhein-westfälische Regierungschef einmal monatlich per Video Anfragen von Internetnutzern.

Roland Koch
Auch der hessische Ministerpräsident podcastet. Ähnlich wie Jürgen Rüttgers tritt Koch regelmäßig in den interaktiven Videokontakt mit den Bürgern.

Dieter Althaus
Einige Wochen begleiteten Studenten den thüringischen Regierungschef bei verschiedenen Terminen. Herausgekommen ist ein „Videotagebuch des Ministerpräsidenten“.

Matthias Platzeck
Über seine Videopodcastseite möchte der brandenburgische Ministerpräsident die Internetnutzer hautnah über aktuelle politische Themen informieren. Seit Mai 2007 ist jedoch nur ein
Videopodcast online.

 

Internationale Politiker und Regierungen

 

George Bush
Aus dem Weißen Haus in Washington werden sowohl Video als auch Radio-Botschaften des amerikanischen Präsidenten gesendet.

Nicolas Sarkozy
Jede Woche können sich Internetnutzer per Video anschauen, welche Reden der französische Staatspräsident seit seiner Wahl im Mai 2007 gehalten hat, an welchen Konferenzen er teilnahm
und welche ausländischen Staatschefs er im Élysée-Palast empfing.

Gordon Brown
Seit 27. Juni 2007 als Nachfolger von Tony Blair im Amt, präsentiert sich der neue britische Premierminister in zahlreichen Videopodcasts der Internet-Öffentlichkeit. Zudem werden die Nutzer zu einem Kanal auf der Videoplattform Youtube weitergeleitet.

Romano Prodi
Der offizielle Internetauftritt des italienischen Regierungschefs enthält verschiedene Video- und Audioformate.

José Luis Rodríguez Zapatero
In zwei Webvideos kann man sich auch von der Arbeit des seit 2004 amtierenden spanischen Ministerpräsidenten ein genaueres Bild machen.

Schwedische Regierung
In zahlreichen Webcasts können sich die Internetnutzer über die Arbeit des schwedischen Premierministers sowie der schwedischen Ministerien informieren.

Norwegische Regierung
Offizieller Web-Auftritt der Skandinavier. Über diese Seite können sich die User erkundigen, wie die norwegische Regierung arbeitet. Mittels einer Suchfunktion kann man im Archiv nach älteren
Videos stöbern.

US-amerikanische Präsidentschaftsanwärter

Barack Obama
Unter dem Stichwort „BarackTV“ präsentiert sich der demokratische Präsidentschaftskandidatenanwärter seinen potentiellen Wählern. Die User können sich Reden oder
Wahlkampfveranstaltungen des US-Politikers per Video anschauen.

Hillary Clinton
Hier finden sich aktuelle Stellungnahmen der ehemaligen First Lady. In „Hillary TV“ äußert sich die mögliche Präsidentschaftskandidaten der Demokratischen Partei zu tagesaktuellen
Themen, wie Energieeffizienz oder der Strategie im Irak.

John Edwards
In regelmäßigen Abständen veröffentlicht der demokratische Präsidentschaftskandidatenanwärter und Senator des US-Bundesstaates North Carolina, Podcasts auf seiner Homepage, um seine Chancen auf seine Kandidatur 2008 zu erhöhen.

Rudolph Giuliani
Zentrales Videoportal des ehemaligen Bürgermeisters von New York und Kandidaten der Republikanischen Partei für das Amt des US-Präsidenten. Die User können Giuliani via Podcast
bei seinen täglichen Terminen begleiten.

John
McCain

Verschiedene Videos finden die User auch auf dem Multimediaportal des republikanischen Senators aus Arizona. Jeder hat so die Möglichkeit sich über das Leben und den politischen Werdegang von McCain zu informieren.

Mitt
Romney

Im eigens generierten „Mitt TV“ begibt sich der Gouverneur des US-Bundesstaates Massachusetts auf digitale Tuchfühlung mit den Wählern. Je nach Geschmack können sich die User
Interviews, Reden oder TV-Spots des Republikaners ansehen.

Kommentar verfassen