Digitale Presseschau

Über das Hamburgische Transparenzgesetz, eine syrische Bloggerin, die  Ödnis bei Facebook und die Lehren aus Clean-IT –  dies und viel mehr in unserer Presseschau.

Video der Woche

Hamburg gilt als Vorzeigebeispiel in Sachen Transparenz. In unserem Video der Woche wird erklärt, welche Vorteile das neue Gesetz für die Bürger der Hansestadt hat.

Die Syrer sind süchtig nach Facebook

Gestern erhielt die syrische Bloggerin Rima Marrouch den Anna-Lindh-Journalistenpreis für ihr Blog “Notizen aus Syrien”, in dem sie über ihr Leben und ihre Erfahrung im durch den Bürgerkrieg geplagten Land berichtet. In einem Interview mit der Onlineausgabe des Freitag hatte die 20-Jährige einige Tage zuvor über ihr Leben und ihre Arbeit erzählt.

Wie ein Meme entsteht

Was haben Mario Balotelli, Felix Baumgartner und Mitt Romney gemeinsam? Sie alle wurden bereits als Vorlage für sogenanntes Memes verwendet. Was das genau ist und warum sie sich so rasant im Netz verbreiten, erklärt Insa Moog auf dem Blog des WDR.

Mama, mir ist langweilig!

Das einst so glorreiche Motto von Facebook “We share because we care„ ist längst hinfällig. In Zeiten von frenetischem „Like-Button“-Drücken, blinden Geburtstagsglückwünschen und nichtssagenden Statusnachrichten führt der Konzern bald auch noch eine Bezahlfunktion ein. Weshalb das soziale Netzwerk allmählich zu einer Ödnis verkommt, beschreibt Nina Pauer auf Zeit Online.

Die Netzschau zur Wahl

In knapp drei Wochen stehen die US-Präsidentschaftswahlen an. Doch wie haben sich die Spitzenkandidaten von Demokraten und Republikanern bislang im Netz geschlagen? Nadine Becker und Carolin Gagidis sind dieser Frage für tagesschau.de nachgegangen. Per Storify erzählen sie eine Geschichte voller  interessanter Fakten und Meinungen.

Lehren aus Clean-IT: „Wir brauchen Grundrechte im digitalen Raum“

Den Begriff „Clean-IT“ beinhaltet für viele Netzaktivisten und Politiker nichts Positives. Ein Klarnamen-Zwang für Nutzer von Foren und Chats ist dabei nur ein Bestandteil des EU-geförderten Projekts.  In einem Interview mit irights.info beschreibt  der grüne Netzpolitiker Jan Philipp Albrecht ein weiteres Mal den Stand der Diskussion zum Thema und fordert zugleich Grundrechte im digitalen Raum.

Kommentar verfassen