Nichtwählern den Rücken stärken

Die Projektgruppe Moderne 21 hat mit ihrem Satire-Spot "Wahlabsage" auf sich aufmerksam gemacht. "Nur weil sich ein unheilvoller Vorgang in regelmäßigen Abständen wiederholt, verliert er nicht an Gefährlichkeit: Gewohnheitswähler schädigen aus vordergründig ehrenhaften Motiven die Demokratie. Dagegen leisten bewusste Nichtwähler einen völlig verkannten Beitrag zur Modernisierung. Wir müssen ihnen moralisch den Rücken stärken." lautet die satirische Botschaft der Wahlabsage von Moderne 21.

2 Antworten auf Nichtwählern den Rücken stärken

  1. Gast sagt:

    Na’bitte, endlich mal was Vernünftiges. Damit erhalten wenigsten die fetten, alteingesessenen Parteien keine DAUERGELDER für ihre weitere Existenz.
    Nur weiter so.
    Gruss F D

  2. Christoph sagt:

    Witzig als Parallele zum dem VOTE-Spot in den USA.
    Zum Vorredner: Vernüftig ist das aber nie – Nicht zu Wählen bringt nur den Randparteien etwas, denn die können in allgemeinen ihre Stammwähler mobilsieren und erlangen so durch Nichtwähler größere politische Macht. Das gleiche gilt im übrigen auch für Ungültig-Wähler. Diese zählen zwar zur Wahlbeteiligung, begünstigen aber im Extremfall auch die “Extrem-Parteien”. Also am besten immer von seinem Wahlrecht gebrauch machen und selbst aktiv werden um die gewählte Partei zur Verantwortung zuziehen, wenn sie gegensätzlich handelt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>