Zeitungs-Serie über Web2.0

Die taz startete unlängst eine eigene Web2.0-Serie über den "Boom 2.0" und seine Folgen. Teil 1 der Serie stellt fest, dass der Unterschied zum Hype vor sechs, sieben Jahren vor allem in den unkomplizierteren Benutzeroberflächen "für jedermann" liegt. Aber nur die wenigsten Projekte, so der Tenor, würden auch langfristig bestehen. Thema der nächsten Folge: Warum Blogs, Podcasts + Co. als das "nächste große Ding" gelten. Aber aufgepasst: Die Serie erscheint nur im Berliner Lokalteil.

Kommentar verfassen