Wettbewerb fördert Internetkompetenz

Logo Wege ins NetzDas Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) will Internet-Neulingen den Einstieg erleichtern und mehr Kompetenz bei der Nutzung vermitteln. Beispielhafte Projekte wurden heute im Rahmen des Wettbewerbs "Wege ins Netz" in Berlin ausgezeichnet.

Ausgerichtet wurde der Wettbewerb von der Initiative "Internet erfahren", mit der die digitale Integration aller Bürger in Deutschland vorangetrieben werden soll. Die prämierten Beiträge richten sich dementsprechend vor allem an Jugendliche und Menschen mit wenig Internetkompetenz beziehungsweise an jene 17 Prozent der Bevölkerung, die bisher noch keine Erfahrungen mit dem Internet gemacht haben.  Dazu gehörten laut Hans-Joachim Otto, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, vor allem Migranten, Senioren sowie sozial schwächer gestellte Menschen.

Für die achte Ausgabe des mit insgesamt 35.000 Euro Preisgeld dotierten Wettbewerbs bewarben sich in diesem Jahr rund 200 Projekte in drei unterschiedlichen Kategorien:

In der Kategorie "Erste Wege ins Netz: Interneteinsteiger begeistern" gewann der Verein Frauen und neue Medien e.V. Münster, der mit einem individuellen Kursangebot gezielt Frauen und Mädchen bei der Nutzung von Computer und Internet schult.

Der erste Preis in der Kategorie "Praktische Hilfe und Unterstützung: Internetneulinge begleiten" ging an den Kölner Verein Zartbitter mit der Kampagne "Fair ist Cool". Das Projekt richtet sich an Kinder im Alter von acht bis zwölf Jahren und sensibilisiert sie mithilfe von Workshops gegen sexuelle Gewalt über Handy, Internet und Spielkonsole.

In der Kategorie "Kenntnisse vertiefen und erweitern: Internetnutzer weiterqualifizieren" überzeugte ein Kreativ-Projekt die Juroren: "Who’s online…?" ist ein Musical von und mit 50 Jugendlichen zum Thema neue Medien.

Der Sonderpreis "Soziales Netz" ging in diesem Jahr an das Projekt "Heute ein Engel" der Stiftung gute-tat.de, den erstmalig ausgeschriebenen Publikumspreis erhielt das Informationsportal "medienbewusst.de – kinder.medien.kompetenz".

Alle Infos und Preisträger im Überblick   

Kommentar verfassen