Wahlsendung alternativ

Als Gegenmodell zur konventionellen Wahlanalyse im Fernsehen organisieren die Podcaster Philipp Banse und Tim Pritlove (bundesradio.de) ihre eigene netzpolitische Elefantenrunde: Das „Wahlstudio“ wird zur Bundestagswahl am 27. September 2009 ab 15:30 Uhr live aus Berlin-Kreuzberg in die Republik gestreamt.

 

Ein „Experiment, technologisch wie journalistisch“ kündigen die Macher an: Unter den Gästen der Internetshow finden sich viele bekannte Namen der deutschen Netzszene: Eingeladen sind unter anderem die Blogger Markus Beckedahl (netzpolitik.org) und Johnny Häusler (spreeblick.com), Jakob Augstein (Herausgeber des freitag) und die Initiatorin der Online-Petition gegen Netzsperren, Franziska Heine.

Die Gastgeber kündigen einen Rückblick auf den vergangenen Wahlkampf an und wollen das frische Wahlergebnis hinsichlich netzpolitischer Themen analysieren. Gegen 20.30 Uhr soll Schluss sein.

Kommentar verfassen