Wahlempfehlungen im Kurzformat

Die Möglichkeit, in kurzen Nachrichten Empfehlungen für oder gegen die Wahl einer Partei abzugeben, bietet das neue Internetportal waehlr.de seinen Nutzern. Einmal abgegebene Empfehlungen können dann von allen Besuchern bewertet werden.

Bisher ist die Stimmabgabe politisch stark eingefärbt. Für die Grünen sprechen sich derzeit mit  40,81% die meisten Befürworter aus. Die SPD und die FDP folgen abgeschlagen mit 24% und 16%. Negative Aussagen werden hauptsächlich über die CDU/CSU und die FDP getroffen. Mehr als die Hälfte der "abratenden" Aussagen gehen zu Lasten einer schwarzgelben Koalition.

Die Plattform leidet bisher noch unter der eher geringen Nutzerbeteiligung seit dem Start im Februar. Der zurückhaltenden Beteiligung stehen darüber hinaus eine Reihe von fragwürdigen Beiträgen gegenüber. Solche Vorschläge raten zum Beispiel von einer Wahl der CDU/CSU ab, da zu dieser ja Roland Koch gehöre, oder sprechen der FDP den Status als demokratische Partei ab.

 

Eine Antwort auf Wahlempfehlungen im Kurzformat

  1. Sven Heising sagt:

    Die “geringe” Beteiligung rührt daher, dass die Seite erst seit Montag live im Netz ist. Von daher sind wir mit den knapp 200 Statements mehr als zufrieden ;)

    Bzgl. der nicht wirklich ernstzunehmenden Statements sind wir selber etwas ratlos…Die Grenze, ab wann oder ob man man löschen sollte, konnten wir bisher noch nicht wirklich definieren.

    Wir sind jedoch für jeden Ratschlag dankbar.

Kommentar verfassen