US Congress im Web2.0 Mash-up

Am vergangenen Montag startete die Webseite OpenCongress, die Daten zu politischen Prozessen der USA aus verschiedenen Quellen zusammenführt und in einem schönen, klaren Design darstellt. Das klassische Web2.0 Mash-up wird von der Sunlight Foundation, welches den BoB-Award 2006 für das bestes Weblog gewonnen hat, und der Gruppe Participatory Politics betrieben.

OpenCongress sammelt offizielle Informationen zu Gesetzesvorlagen, Abstimmungsergebnissen, Berichten von Ausschüssen und Politikern aus dem Parlamentsinformationssystem „Thomas“, das von der Webseite der „Library of Congress“ betrieben wird. Diese Daten werden mithilfe von „Google News“ und Technorati mit aktuellen Nachrichten und Blog-Postings kombiniert und auf übersichtliche Weise auf der Website dargestellt. Einem politisch interessierten Benutzer ist es somit möglich schnell an aktuelle Informationen zu kommen und interessante Zusammenhänge zwischen verschiedenen Akteuren zu entdecken.

Obwohl die Webseite bislang noch eine Betaversion darstellt und, wie futurezone berichtet, anfällig für Manipulationen sein könnte, bietet sie auf jeden Fall einen einfachen und schnellen Zugriff auf politische Themen und Akteure, als die bisherigen Informationssysteme.

Kommentar verfassen