Social Media-Nutzung in der deutschen Politik – nach Bundesländern

Screenshot Social-Media-Atlas 2012
Ausschnitt Social-Media-Atlas 2012



Twitter in Thüringen? Facebook in Frankfurt? Deutschland ist sozial vernetzt. Doch welches Bundesland hat die meisten Social-Media-Politiker?

Der Social-Media-Atlas 2012 sagt, dass die aktivsten Social-Media-Nutzer Deutschlands in Hessen leben. Dicht gefolgt von den Niedersachsen, den Bremern, den Nordrhein-Westfalen und den Sachsen-Anhaltern. 74 Prozent der hessischen Internetnutzer sind in mindestens einem sozialen Netzwerk unterwegs.

Am anderen Ende der Nutzungsskala liegt Mecklenburg-Vorpommern, hier sind lediglich 58 Prozent der Einwohner bei einem sozialen Netzwerk angemeldet.

Ausschnitt Social-Media-Atlas 2012



Das mit Abstand meist genutzte Netzwerk ist – wenig überraschend – Facebook89 Prozent der Onliner haben ein Profil beim weltweit größten sozialen Netzwerk. Am stärksten sind die Bayern darin vertreten, 93 Prozent der Bürger des Freistaates sind bei Facebook angemeldet. In Rheinland-Pfalz hingegen sind nur 80 Prozent der Bürger Facebooker.

Vor einigen Monaten hatte ich zum Beginn des Wahljahres 2013 an dieser Stelle analysiert, dass bereits 86 Prozent der Bundestagsabgeordneten mindestens bei einem sozialen Netzwerk angemeldet sind. Nun interessiert mich: Welches Bundesland hat die meisten Social-Media-Politiker?

Deshalb habe ich mich wieder hingesetzt und – im Auftrag des Hightech-Verbandes BITKOM – einmal alle 620 Abgeordneten und ihre Social-Media-Aktivitäten via Pluragraph.de analysiert.

SOCIAL-MEDIA-NUTZUNG IM DEUTSCHEN BUNDESTAG – NACH BUNDESLÄNDERN

Bundesland          Anzahl Abgeordnete      Nutzung von Social Media

Saarland 10         100,0 %
Hamburg 13         100,0%
Berlin 23         95,6%
Thüringen 18         94,4%
Baden-Württemberg 84         94,0%
Niedersachsen 62         91,9%
Hessen 45         91,1%
Bayern 90         87,7%
Schleswig-Holstein 24         87,5%
Bremen 6         83,3%
Nordrhein-Westfalen 129         81,4%
Rheinland-Pfalz 31         80,6%
Mecklenburg-Vorpommern 14         78,6%
Sachsen-Anhalt 17         76,4%
Sachsen 35         74,3%
Brandenburg 19         57,9%

 

BITKOM-Grafik mit Analyse von Pluragraph
Grafik BITKOM



Was sagt dieses Ranking aus?

Das Ranking gibt Auskunft darüber, wie viele der Bundestagsabgeordneten in einem Bundesland mindestens ein Social-Media-Profil besitzen und wie verbreitet Social Media somit bereits ist. Es sagt nichts über die Aktivität und die Qualität der Profile aus. Bei der Analyse wurden die meistgenutzten Netzwerke in der Politik betrachtet, dies sind: Facebook, Twitter, YouTube, flickr, Google+, XING und wer-kenn-wen.de.

In den Bundesländern Hamburg und Saarland haben also alle Abgeordneten mindestens ein Social-Media-Profil, meist eines von Facebook. Auch die Fast 100%-Abdeckung in Berlin ist nicht überraschend. Hingegen schon die starke Präsenz in Thüringen und die 94% Nutzerquote im sehr großen und ländlich geprägten Baden-Württemberg. In beiden Ländern werden vor allem Facebook Privatprofile und YouTube am häufigsten genutzt.

Am unteren Ende der Tabelle rangieren die Bundesländer Sachsen-Anhalt, Sachsen und Brandenburg. In letzterem nutzt gerade mal jeder zweite Abgeordnete Social-Media, die Nutzung ist also nur halb so stark verbreitet wie unter den Parlamentariern aus dem Saarland und Hamburg. Was ist der Grund?

Nach dem allgemeinen Blick noch ein Blick auf die populärsten Netzwerke unter den Bundespolitikern und die jeweilige Nutzung in den 16 Bundesländern:

Grafik: hamburger-wahlbeobachter.de
Nutzung Facebook im Bundestag nach Bundesländern

 

Saarland 100,0%
Thüringen 94,4%
Hamburg 92,3%
Berlin 91,3%
Baden-Württemberg 87,0%
Rheinland-Pfalz 80,6%
Bayern 80,0%
Mecklenburg-Vorpommern 78,6%
Hessen 77,8%
Niedersachsen 77,4%
Sachsen-Anhalt 76,4%
Nordrhein-Westfalen 70,5%
Bremen 66,7%
Schleswig-Holstein 66,7%
Sachsen 60,0%
Brandenburg 52,6%



Das Bundesland mit der größten Facebookabdeckung unter den Abgeordneten ist überraschend das Saarland. Alle zehn Abgeordneten haben entweder ein Privatprofil, eine Fanseite oder beides. Auch bei der Nutzung von Fanseiten liegt das Saarland vorne, sieben von zehn Abgeordneten nutzen bereits eine Fanseite. Danach folgen Hamburg (61 Prozent) und Berlin (56 Prozent).

In Brandenburg hingegen nutzt nur jeder zweite Volksvertreter die Kommunikationsmöglichkeiten von Facebook. Ein ähnliches Bild ergibt ein Blick auf die Analyse der Fanseiten: Hier liegen Brandenburg mit 26,3 Prozent und Schleswig-Holstein (25 Prozent) am Ende der Tabelle.

Der Bundestagsdurchnitt bei der allgemeinen Facebook-Nutzung liegt bei 76 Prozent,
bei Privatprofilen bei 56,1 Prozent und bei Fanseiten bei 36,5 Prozent.  

Grafik hamburger-wahlbeobachter.de
Nutzung Twitter im Bundestag nach Bundesländern

 

Berlin 82,6%
Hamburg 76,9%
Sachsen-Anhalt 76,4%
Saarland 70,0%
Schleswig-Holstein 66,7%
Hessen 66,7%
Bremen 66,7%
Baden-Württemberg 54,8%
Rheinland-Pfalz 51,6%
Niedersachsen 51,6%
Nordrhein-Westfalen 49,6%
Thüringen 44,4%
Mecklenburg-Vorpommern 42,8%
Sachsen 40,0%
Bayern 36,7%
Brandenburg 26,3%

 

Das Twitterbundesland des Bundestages ist ganz klar die Bundeshauptstadt. In keinem anderem Bundesland gibt es mehr Twitter-Nutzer unter den Abgeordneten. Über 80 Prozent der Parlamentarier haben in Berlin einen eigenen Account. Danch folgen Hamburg und an dieser Stelle unerwartet Sachsen-Anhalt. Im Land der Frühaufsteher hat jeder Social Media nutzende Bundestagsabgeordnete auch einen Twitter-Account.

Am Ende der Tabelle findet sich wieder Brandenburg, hier nutzt nur jeder vierte Politiker den Microbloggingdienst. Aber auch in Thüringen, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen und Bayern ist die Nutzung unterdurchschnittlich bei ca. 40 Prozent. In der Politik scheint Twitter hingegen aber schon mehr angekommen zu sein als in der Gesamtbevölkerung: Hier haben nur nur sechs Prozent der deutschen einen Twitter-Account.

Der Bundestagsdurchschnitt der Twitternutzung liegt bei 50,2 Prozent.

Berlin 52,2%
Saarland 50,0%
Thüringen 50,0%
Bremen 50,0%
Hessen 48,8%
Baden-Württemberg 46,4%
Hamburg 46,2%
Nordrhein-Westfalen 45,7%
Niedersachsen 43,5%
Schleswig-Holstein 41,7%
Mecklenburg-Vorpommern 40,8%
Bayern 38,8%
Rheinland-Pfalz 35,5%
Sachsen-Anhalt 35,3%
Sachsen 25,7%
Brandenburg 21,1%



Die durchschnittliche YouTube-Nutzung im Bundestag liegt bei 41 Prozent.

Saarland 40,0%
Hamburg 38,5%
Rheinland-Pfalz 32,2%
Bayern 32,2%
Berlin 30,4%
Hessen 26,7%
Baden-Württemberg 25,0%
Schleswig-Holstein 25,0%
Niedersachsen 24,2%
Nordrhein-Westfalen 24,0%
Sachsen-Anhalt 23,5%
Thüringen 22,2%
Brandenburg 10,5%
Sachsen 8,6%
Mecklenburg-Vorpommern 7,1%
Bremen 0,0%



Die durchschnittliche XING-Nutzung im Bundestag liegt bei 25 Prozent.

Den Überblick über die einzelnen Nutzungszahlen von Flickr und Google+ finden Sie in der Pressemitteilung des BITKOM (.pdf).

Disclaimer: Der Autor dieser Zeilen ist Mitgründer und Mitbetreiber von Pluragraph.de und hat die hier dargestellten Zahlen im Auftrag des BITKOM erhoben und analysiert. 

Dies ist ein Crosspost von Martin Fuchs’ Blog “Hamburger Wahlbeobachter”. Der Artikel ist zuerst dort erschienen.

 

Bilder: Screenshot
Copyright Deutschkandkarte David Liuzzo / CC-BY-SA-2.0-de via Wikimedia Commons.

Kommentar verfassen